Addiko startet an der Wiener Börse

Markt / 12.07.2019 • 18:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die aus dem Südosteuropabankennetz der einstigen Krisenbank Hypo Alpe Adria hervorgegangene Addiko Bank hat am Freitag in Wien ihr Börsendebüt gegeben. Die Aktie begann den Handel in einem eher verhaltenen europäischen Börsenumfeld über dem Ausgabepreis. Ab dem zweiten Handelstag, dem 15. Juli 2019, wird Addiko im Index ATX prime geführt. Die Mehrheit der Aktien (Streubesitz: 55 Prozent) ist an institutionelle Investoren verkauft worden. Zu Handelsstart lag der Börsenwert bei 345 Mill. Euro, kurz nach 10 Uhr belief sich die Marktkapitalisierung auf 328 Mill. Euro, bei einem Kurs von 16,80 Euro. Addiko besitzt in Österreich die Bankkonzession, ihre sechs Tochterbanken liegen in Kroatien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro.