Nur noch ein Bruder im Vorstand

Markt / 08.08.2019 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Heinz Senger-Weiss verlässt GW-Vorstand und wird wohl Unternehmer.

Lauterach Gebrüder Weiss, einem der größten Logistiunternehmen Österreichs, kommt ein Bruder abhanden. Heinz Senger-Weiss (44) kündigt seinen Rückzug aus der operativen Geschäftsleitung von Gebrüder Weiss an, in der ab 2019 sein Bruder Wolfram die Familie vertreten wird. Der Geschäftsführer Air & Sea werde das Transport- und Logistikunternehmen zum 31. Dezember 2019 aus persönlichen Gründen verlassen, informiert die Firma über eine Personalia, die in der Branche für Aufsehen sorgt. Heinz Senger-Weiss verantwortet im Vorstand die Bereiche Air & Sea, Vertrieb und Zoll.

Über die konkreten Gründe des Rückzugs wollte das Unternehmen keine Auskunft geben, aber das ist auch bei anderen Firmen Usus. Heinz Senger-Weiss ist Gesellschafter der Senger-Weiss GmbH und hält wie sein Bruder Wolfram einen Anteil von 24,3333 Prozent. Gut informierte Wirtschaftskreise berichten, dass Heinz Senger-Weiss auch in Zukunft unternehmerisch tätig sein wolle und werde und zwar dem Vernehmen nach mit einem eigenen Projekt im Logistikbereich. Dafür spricht, dass er bereits am 24. Jänner 2019 die HeSe GmbH mit Sitz in Bregenz gegründet hat, deren Geschäftszweck allerdings nur mit Holdinggesellschaft angegeben ist. Sein Amt als Vizepräsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg wird er weiterhin ausüben.

Zum 1. September 2019 beginnt Logistikfachmann Lothar Thoma seine Tätigkeit bei Gebrüder Weiss im Bereich Air & Sea. VN-sca

Zur Person

Heinz Senger-Weiss

Geboren 1. Dezember 1974
Ausbildung FH Eisenstadt, Amsterdam Hogesschool, IESE Barcelona
Laufbahn Gebrüder Weiss, Leiter Business Developement in Singapur, Managing Director Air & Sea, seit 2005 Vorstandsmitglied ( Air & Sea, Vertrieb und Zoll)