Pensionskassen wollen Beitrag zum Klimaschutz leisten

13.08.2019 • 17:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Inmitten zahlreicher innen- und weltpolitischer Klimadebatten wollen auch die heimischen Pensionskassen einen größeren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der Fachverband der Pensionskassen fordert im Zuge dessen Reformmaßnahmen, um mehr Personen eine Pensionskassenrente zu ermöglichen. Dann würde auch das Veranlagungsvermögen steigen, das den Kassen zum Klimaschutz zur Verfügung stünde. „Mit einem Veranlagungsvolumen von 23,5 Mrd. Euro haben die Pensionskassen dabei einen starken Hebel, um maßgeblich zum Klimaschutz beizutragen“, so der Fachverband. Wie viel der 23,5 Mrd. Euro derzeit genau in Veranlagungsformen nach nachhaltigen Kriterien fließe, sei jedoch schwer zu beziffern, sagte Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbands der Pensionskassen.