Dornbirn statt Silicon Valley

Markt / 02.10.2019 • 07:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Hans Peter Metzler, Andrea Kaufmann, Bernhard Ölz und Markus Wallner. FRANC

Postgarage am Campus V als Heimat der digitalen Welt offiziell eröffnet.

Dornbirn In Garagen haben schon so manche Erfolgsgeschichten angefangen. Die Gründer von Hewlett-Packard oder Google starteten nicht in schicken Hochglanzbüros, sondern in den normalerweise als Abstellmöglichkeit für Fahrzeuge genutzten Gebäuden.

Nun hat auch Dornbirn seine Garage. Die Postgarage am Campus V in unmittelbarer Nähe zur Fachhochschule stammt aus den frühen 1900er-Jahren und wurde nun für drei Millionen Euro revitalisiert. Künftig wird sie die digitale Welt beheimaten.

Bereits heute sind am Campus V rund 70 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 700 Mitarbeitern angesiedelt. Mit der Postgarage bekommt der Standort Start-ups, Initiativen, Unternehmenspartner und Institutionen mit Fokus auf digitale Innovationen dazu.

An und in der Postgarage wird noch gearbeitet. VN/PAulitsch
An und in der Postgarage wird noch gearbeitet. VN/PAulitsch

Ganz fertig ist sie zur Eröffnung allerdings nicht geworden. Aber das betrübt keinen der Verantwortlichen. „Eigentlich ist sie so, wie sie sein soll“, sagt Prisma-Vorstand Bernhard Ölz. „Not polished“, also nicht fixfertig glatt poliert.

Im Inneren wird bereits gearbeitet.
Im Inneren wird bereits gearbeitet.

Während die ersten Mieter einziehen, gehen die Arbeiten im 1100 Quadratmeter großen Gebäude weiter. „Wichtig ist, hier die Dinge sich entwickeln zu lassen. Das müssen wir in Vorarlberg noch lernen. Denn eigentlich ist man es gewohnt, dass alles bis auf die letzte Steckdose fertig ist“, sagt Landeshauptmann Markus Wallner.

Die Postgarage ist für alle Beteiligten ein Meilenstein, eben weil damit der Digitalisierung entsprechend Raum gegeben wird. „Eine Marke, wie wir es werden wollen, definiert sich ausschließlich über Spitzenleistungen“, sagt Wallner. Dafür müsse man ins Tun kommen, eben mit solchen Projekten wie der Postgarage. Denn auch in der Vergangenheit waren es oft kurze Entscheidungen, die den Weg für Zukünftiges ebneten, erinnert sich Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. „Die Entscheidung, das Grundstück der Firma Hämmerle für die Fachhochschule zu kaufen, ist über Nacht getroffen worden.“

Für Wirtschaftskammerpräsident Hans Peter Metzler ist die Postgarage allerdings nur die Vorspeise eines mehrgängigen Menüs. „Es soll uns motivieren, noch mutiger zu denken.“

Postgarage

Eigentümer: Stadt Dornbirn, Hypo Rent Leasing- und Beteiligungsgesellschaft, Prisma

Entwicklung/Umsetzung: Prisma

Unternehmen/Initiativen: Startupland, Plattform für digitale Initiativen, Hagen Management

Träger Start-up + Corporate Space: Wirtschaftskammer, FH, Wisto, Russmedia

Unterstützung: Land Vorarlberg