Wirtschaft aktuell

Markt / 04.10.2019 • 18:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Weniger Gewinn

Wien Die österreichischen Banken haben laut Nationalbank heuer im ersten Halbjahr weniger verdient: Der konsolidierte Periodengewinn betrug 3,5 Mrd. Euro, das waren um 71 Mio. Euro oder 2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. „Das geringfügig reduzierte Periodenergebnis im ersten Halbjahr 2019 resultiert aus geringeren Auflösungen bei den Wertminderungen“, teilte die OeNB am Freitag mit.

 

Alle Reisen abgesagt

Wien Thomas Cook Austria wird nun auch alle Reisen ab dem 1. November 2019 nicht mehr durchführen – das hat der Versicherungsabwickler Allianz Partners mitgeteilt. Bisher waren erst Reisen bis Ende Oktober abgesagt. Alle bereits getätigten Anzahlungen von Kunden, die noch bei den Reisebüros verblieben und noch nicht an Thomas Cook Austria weitergeleitet worden sind, hat der Masseverwalter freigegeben. Für die abgesagten Reisen bis zum 4. Oktober 2019 müssen sich die betroffenen Reisekunden mit ihren Ansprüchen via E-Mail (thomascook.at@allianz.com) an Allianz Partners wenden.

Keine Steueroase

Brüssel Die EU erkennt die Bemühungen der Schweiz im Kampf gegen Steuersünder an. Die Finanzminister der EU dürften auf einem Treffen am nächsten Donnerstag das Alpenland von einer entsprechenden grauen Liste streichen, wie aus einem EU-Dokument am Freitag hervorging. Auf der Liste sind Länder, die nach Einschätzung der EU über unzureichende Steuerstandards verfügen, aber zugesagt haben, die Vorschriften zu verschärfen.

 

Sparprogramm

München BMW will im Zuge seines Sparprogramms bei Tausenden hochqualifizierten Mitarbeitern Arbeitszeit und Gehalt reduzieren. Das kann bei einigen der mehr als 5000 Betroffenen Einbußen von 10.000 bis 14.000 Euro im Jahr bedeuten, wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet. BMW kommentierte die Zahlen nicht, bestätigte aber, dass es bei den Gesprächen über das Sparpaket auch darum gehe, die Zahl der auf 40 Stunden aufgestockten Verträge zu reduzieren. Der Betriebsrat hat Widerstand angekündigt.