wirtschaft aktuell

Markt / 08.10.2019 • 22:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Weniger Gewinn

Seoul Wegen fallender Chip-Preise erwartet Samsung das vierte Quartal in Folge einen Rückgang des operativen Gewinns. Der Marktführer bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern aus Südkorea teilte am Dienstag in seinem Ergebnisausblick für das dritte Quartal 2019 mit, der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um 56 Prozent auf 7,7 Billionen Won (etwa 5,9 Milliarden Euro) sinken. eDennoch lagen die Zahlen über den Markterwartungen.

 

Sika schwächelt

Baar Der Schweizer Bauchemiekonzern Sika hat sein langjähriges Unternehmensziel aufgegeben, jedes Jahr mindestens eine 25-Prozent-Rendite auf das eingesetzte Kapital zu erreichen. Die Verabschiedung von dem Target gilt zumindest bis zum Jahr 2023. Erst dann wolle die Sika-Gruppe wieder auf den 25-Prozent-Mindestwert zurückkommen.

Frisches Kapital

Wien Die Republik Österreich hat am Dienstag zwei neue Bundesanleihen aufgestockt und sich so frisches Kapital in Höhe von insgesamt 1,035 Mrd. Euro am Markt beschafft. Dabei erzielte die 10-jährige Anleihe erneut eine negative Emissionsrendite, das Rekordtief vom September wurde aber nicht unterboten. Für die 30-jährige Anleihe bekommen die Anleger dagegen noch Zinsen.

 

KV: Säbelrasseln

Wien Die Metalltechnische Industrie sieht die Wettbewerbsfähigkeit der eigenen Branche im europäischen Vergleich gefährdet und will bei den derzeit laufenden Metaller-KV-Verhandlungen einen moderaten Abschluss erreichen. Die Arbeitgeber sind mit der langfristigen Lohnstückkosten-Entwicklung unzufrieden. Die Gewerkschaften GPA-djp und PRO-GE nehmen die pessimistischen Einschätzungen der Arbeitgeber inmitten der Metaller-Lohnrunde nicht ernst.