1200 Jugendliche checkten ihre Bildungszukunft

Markt / 10.10.2019 • 22:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Interesse der jungen Menschen an den Bildungsangeboten war groß. FHV
Das Interesse der jungen Menschen an den Bildungsangeboten war groß. FHV

Dornbirn Beim Vorarlberger Bildungstag „Check it out“ an der FH Vorarlberg fanden die Besucher viele Antworten auf die Frage „Matura in der Tasche – was nun?“. Das Interesse an Informationen rund ums Studieren war bei den angehenden Maturanten sehr groß. Mehr als 1200 Jugendliche kamen am Donnerstag an die Hochschule nach Dornbirn. 23 Universitäten und FH sowie verschiedene Beratungseinrichtungen luden zum Gespräch ein und standen den jungen Besuchern zur Verfügung.

Zahlreiche Angebote lieferten einen Überblick über Weiterbildungswege. Neben den Studienangeboten gab es die Möglichkeit, sich auch über andere Richtungen nach der Matura zu informieren: Auslandsjahr, Bundesheer, Polizei, Zivildienst, Stipendien oder soziales Jahr. Einige Besucher hatten bereits eine Vorstellung, wie ihr Weg nach der Matura oder Berufsreifeprüfung weitergehen könnte und fanden wichtige Informationen für eine Entscheidung. Die Veranstaltung wurde von der FH Vorarlberg in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat und dem Land Vorarlberg ins Leben gerufen.