1,1 statt 1,5 Prozent erwartet

Markt / 11.10.2019 • 19:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin Die deutsche Regierung wird laut „Spiegel“ ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr deutlich nach unten schrauben. Demnach werde nur noch mit einem Plus von 1,1 Prozent gerechnet statt bisher 1,5 Prozent. Eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums sagte: „Die Zahlen stehen aktuell noch nicht final fest.“ Für 2019 rechnet die Bundesregierung mit einem Wachstum von 0,5 Prozent. Das gilt auch bei Ökonomen als realistisch. Im zweiten Quartal 2019 war die deutsche Wirtschaft leicht geschrumpft. Experten erwarten, dass es auch im dritten Quartal ein Minus gegeben hat, hier liegen die Daten aber noch nicht vor. Dann wäre Deutschland offiziell in der Rezession.