Mit Sicherheit „ein Superstandort“

Markt / 14.10.2019 • 19:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der ideale Standort für weiteres Wachstum ist für NTA der Römergrund. VN/Hartinger
Der ideale Standort für weiteres Wachstum ist für NTA der Römergrund. VN/Hartinger

Sicherheitstechnikunternehmen NTA verlagert Firmensitz von Götzis nach Rankweil.

Götzis, rankweil Die Weichen sind gestellt, die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Das Götzner Sicherheits- und Alarmanlagentechnik-Unternehmen NTA GmbH errichtet im Rankweiler Betriebs- und Gewerbegebiet Römergrund seinen neuen Firmenstammsitz, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Martin Wolff. Mit der Fertigstellung rechnet Wolff bis zum Sommer 2020. Nach der vollständigen Übersiedlung werde der bisherige Standort in Götzis aufgelassen.

Der Neubau erfolge auf einem Grundstück, das sich NTA im Rahmen eines Baurechtsvertrages gesichert habe. Das Gebäude mit einer Bruttogeschoßfläche von rund 1000 Quadratmeter werde zweigeschoßig ausgeführt. Im Obergeschoß gebe es eine separat zugängliche Fläche von etwa 250 Quadratmetern, die man vorerst einmal an einen gewerblichen Mieter vermiete wolle. Angaben zum Investitionsvolumen wollte Wolff nicht machen.

Platz für bis zu 15 Mitarbeiter

Der Firmeninhaber begründet die Entscheidung zum Neubau damit, dass das neue Gebäude „an diesem Superstandort“ wesentlich mehr Möglichkeiten für die zukünftige Entwicklung erlaube. Damit erhoffe man sich auch die noch bessere Ansprache von neuen Mitarbeitern. Denn der kommende Firmenstammsitz sei für etwa 15 Mitarbeiter ausgelegt. Aktuell beschäftigt NTA insgesamt elf Mitarbeiter. Die Firma NTA feiert heuer ihr 40-jähriges Bestandsjubiläum. Martin Wolff hat das Unternehmen im Jahr 2008 zur Gänze übernommen. Das Unternehmen ist auf Alarmanlagen, Brandmeldetechnik, Zutrittssysteme und Videoüberwachung spezialisiert.