Wirtschaft Aktuell

Markt / 20.10.2019 • 18:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die neue IWF-Chefin Kristalina Georgiewa. AP
Die neue IWF-Chefin Kristalina Georgiewa. AP

Erfolgreiche Gustav

Dornbirn Die Messe Dornbirn zieht eine positive Bilanz der Gustav. Rund 10.000 Besucher besuchten den Internationalen Salon für Konsumkultur. 35 Prozent kamen aus Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz. Auch die 215 Aussteller, die vor allem regionale und nachhaltige Produkte wie Wein, Käse, Gewürze, Öle, Möbel, Mode, Schmuck und Kosmetik präsentierten, waren mit dem Interesse sehr zufrieden. Großes Interesse brachten die Auftritte von Starkoch Roland Trettl und Ernährungsexpertin Hanni Rützler mit jeweils mehreren Hundert Interessierten.

 

IWF pessimistisch

London Der Internationale Währungsfonds schaut pessimistisch auf die Weltwirtschaft. 2019 werde es nur ein Wachstum von drei Prozent geben, so wenig wie seit der großen Finanzkrise vor über zehn Jahren nicht mehr. Der IWF empfiehlt mehr staatliche Investitionen: „Zur Verfügung stehende Spielräume in der Fiskalpolitik sollten genutzt werden.“ Das richtet sich vor allem an Deutschland.

Genuss steht im Mittelpunkt der Messe Gustav in Dornbirn. Mittelberger
Genuss steht im Mittelpunkt der Messe Gustav in Dornbirn. Mittelberger