Gleicher Zugang für Mädchen und Jungs

Markt / 01.11.2019 • 19:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
28 Prozent der Grass-Lehrlinge in Österreich sind weiblich. Fa
28 Prozent der Grass-Lehrlinge in Österreich sind weiblich. Fa

Wirtschaftsministerium zeichnet die langjährige Nachwuchsarbeit aus.

Höchst, Wien Das Wirtschaftsministerium hat den Beschlägehersteller Grass für seine herausragenden Angebote für Mädchen in technischen Berufen ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgte im Rahmen des Staatspreises „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future“ in Wien. Grass arbeitet bereits seit acht Jahren im Projekt „I kann’s! I trau mer’s zu!“ mit. Der Anteil weiblicher Lehrlinge liegt deutlich über dem Durchschnitt in Industriebetrieben.

Das Höchster Metallindustrieunternehmen arbeitet seit Jahren daran, Mädchen und Jungen gleiche Zugänge zu einer technischen Ausbildung zu ermöglichen. Bei der Verleihung des Staatspreises erhielt die Firma dafür den Sonderpreis für das beste Angebot für Mädchen in technischen Berufen. „Für uns ist ein Zuwachs von Frauen in technischen Berufen nicht nur ein gesellschaftliches Anliegen, sondern auch eine wirtschaftliche Notwendigkeit“, erklärt Dominik Steinwidder, Leiter der Personalentwicklung bei Grass. Seit 40 Jahren bildet Grass Frauen als Lehrlinge aus. Heute sind von 71 Lehrlingen 20 weiblich, also 28 Prozent.