Schwingungsschutzexperte feiert 50-jähriges Jubiläum

Markt / 03.11.2019 • 18:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bürs Die Getzner Werkstoffe GmbH wurde 1969 als Getzner Chemie GesmbH & Co. in Bürs gegründet. Als Tochtergesellschaft von Getzner, Mutter & Cie. war sie in ihren Anfangstagen noch für die Produktion von Kunstleder verantwortlich. Im Rahmen der Kunstlederentwicklung experimentierte Getzner auch mit Polyurethan-Schäumen. Das Ergebnis war dermaßen vielversprechend, dass Getzner das Geschäftsmodell komplett umstellte: Mit der Einführung des Werkstoffs Sylomer kam 1976/77 der Umstieg auf die Entwicklung von Schwingungsschutzlösungen. „Die elastischen Lager aus unseren Werkstoffen befreien Fahrwege, Züge, Gebäude sowie Maschinen von Schwingungen. Darauf sind wir stolz“, erklärt Geschäftsführer Jürgen Rainalter. 1983 wurde die Getzner Werkstoffe Deutschland GmbH gegründet, 1994 und 1996 folgten Büros in Jordanien und ein weiteres in Deutschland. Mittlerweile hat Getzner Standorte in Japan, Indien, China, USA und Frankreich. Zuletzt wurde 2018 ein eigener Produktionsstandort in Decatur (USA) eröffnet.