Know-how für Textilindustrie

Markt / 11.11.2019 • 21:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Daten werden nicht nur gesammelt sondern auch ausgewertet. halo
Die Daten werden nicht nur gesammelt sondern auch ausgewertet. halo

Lustenauer IT-Anbieter Halo gewinnt mit Digitallösungen auch im Heimmarkt verstärkt Präsenz.

Lustenau Halo, der Lustenauer Anbieter von IT-Lösungen für Textilunternehmen, sieht sich einem wachsenden Interesse an seinen Produkten auch am „Heimatmarkt“ gegenüber. Nicht nur die Koblacher Weberei Bandex investiert in Maschinensteuerung und bidirektionale Datenübermittlung mittels von Softwarelösungen, die von Halo in enger Zusammenarbeit mit dem Liechtensteiner Unternehmen Pantec abgewickelt werden.

Auch mehrere Tochterunternehmen der Getzner-Gruppe sowie namhafte ausländische Unternehmen wie Calzedonia nutzen mittlerweile die Halo-Softwarelösung „inteos“ und greifen damit auf das Lustenauer Know-how für komplett integrierte ERP- und MES-Lösungen zurück.

Darin zeige sich das große Bewusstsein der heimischen Betriebe für die Herausforderungen der Digitalisierung, mit der die Textilbranche besonders in Form der Themen Smart Factory und Industrie 4.0, aber auch Künstliche Intelligenz konfrontiert ist, heißt es von Halo. Die damit realisierte durchgängige Digitalisierung der Produktion ermögliche eine erhebliche Verbesserung der Transparenz und Effizienz der betrieblichen Prozesse, – was gerade in einem Hochlohnland wie Vorarlberg unabdingbar sei, um die qualitative Führungsrolle der hiesigen Textilerzeugnisse im globalen Wettbewerb erfolgreich behaupten zu können.