Tesla baut europäische Fabrik bei Berlin

Markt / 13.11.2019 • 18:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Tesla-Chef Elon Musk gilt als der Superstar der Tech-Szene. Er will mit seiner Raketenfirma SpaceX das Weltall zum Ziel für Touristen machen. AFP
Tesla-Chef Elon Musk gilt als der Superstar der Tech-Szene. Er will mit seiner Raketenfirma SpaceX das Weltall zum Ziel für Touristen machen. AFP

Werk soll in der Nähe des geplanten Hauptstadtflughafens entstehen.

Berlin Der Elektroauto-Hersteller Tesla wird seine europäische Fabrik im Umland von Berlin bauen. Tesla-Chef Elon Musk verkündete das überraschend bei der Verleihung des „Goldenen Lenkrads“ in Berlin. Das Werk solle in der Nähe des geplanten Hauptstadtflughafens BER entstehen.

Die „Gigafactory“ soll zunächst den Kompakt-SUV Model Y sowie auch Batterien und Antriebe bauen. Tesla werde zudem ein Ingenieurs- und Designzentrum in Berlin ansiedeln, sagte Musk. „Deutschland baut großartige Autos.“ Das sei einer der Gründe für die Standort-Entscheidung gewesen.

Tesla hatte schon seit Längerem nach einem Standort für die Herstellung von Batterien und Fahrzeugen in Europa gesucht. Obwohl auch andere Länder Interesse zeigten, hatte Musk zuvor bereits gesagt, dass Deutschland gute Chancen habe.

Für die geplante Fabrik sollen die Bauarbeiten nach Angaben der Landesregierung bereits in wenigen Monaten losgehen. Der Beginn sei für das erste Quartal nächsten Jahres geplant, sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). Der Produktionsstart solle 2021 sein. In der ersten Stufe solle die Fabrik über 3000 Arbeitsplätze bringen. „Wir werden definitiv ein höheres Tempo vorlegen müssen als der Flughafen“, sagte Elon Musk in Anspielung auf die um Jahre verzögerte Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg.