Einkaufen und Tee trinken

Markt / 22.11.2019 • 22:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vertreter der Regio Bregenzerwald stellten die Aktion in Langen vor. Fa
Vertreter der Regio Bregenzerwald stellten die Aktion in Langen vor. Fa

Über 100 Bregenzerwälder Betriebe machen im Advent gemeinsame Sache.

Langen B. Bregenz Unter dem Dach von „ich kauf im Wald“ setzen die Wälder Kaufmannschaften und Wirtschaftsorganisationen seit Jahren gemeinsame Impulse. Beispiele dafür sind die bunten Fahrräder und Einkaufswagen oder der Kinderkaufladen. Auch heuer zur Adventzeit haben sich der Bregenzerwälder Handel und die Regio Bregenzerwald wieder etwas einfallen lassen, um die regionalen Geschäfte zu stärken und dem Onlinehandel Paroli zu bieten. Was, das verrieten die Initiatoren am Freitag in Langen bei Bregenz.

Pro Einkauf oder Konsumation ab 10 Euro gibt es bei den exakt 109 teilnehmenden Betrieben je einen Adventsticker. Ist der Sammelpass mit sechs dieser Sticker vollgeklebt, lässt dieser sich in 44 Gastbetrieben gegen ein nicht-alkoholisches Heißgetränk eintauschen. „Bei einem Glas Tee durchatmen, sich auf einen Kaffee verabreden oder bei einem heißen Kakao wieder aufwärmen: Der „ich kauf im Wald“-Adventimpuls verbindet sympathisch regionale Wertschöpfung mit regionaler Gastfreundschaft“, preist Regio-Obmann Bürgermeister Guido Flatz die Aktion. Die Adventsticker werden ab 29. November 2019 ausgegeben, die Lebensmittelgeschäfte folgen ab 13. Dezember, informiert er.

„Der Bregenzerwald mit seinen 24 Gemeinden ist ein sympathischer, attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum“, ergänzt der Mellauer Bürgermeister Tobias Bischofberger, Wirtschaftssprecher der Regio. „Der Adventimpuls und vieles andere tragen dazu bei, dass das jetzt so ist und in Zukunft so bleibt“.