CERN-Lieferant aus Vorarlberg

Markt / 11.12.2019 • 22:21 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Fertigung bei Vonach & Pichler. Nun wurde Vonach MKT von Edgar Tschann von Markus und Niklas (M.) übernommen. FA/IV
Fertigung bei Vonach & Pichler. Nun wurde Vonach MKT von Edgar Tschann von Markus und Niklas (M.) übernommen. FA/IV

Fußacher Werkzeugbauer Vonach & Pichler übernimmt Montafoner Hightechschmiede.

Fußach, Bartholomäberg Die Europäische Organisation für Kernforschung, nach der französischen Bezeichnung kurz CERN genannt, ist das renommierteste Zentrum für physikalische Grundlagenforschung weltweit. Wer dort die kleinsten Bestandteile der Materie, die Elementarteilchen, erforscht, zählt zur Elite der Kernforschung. CERN setzt die größten und komplexesten Teilchenbeschleuniger und Detektoren ein. Die Beschleuniger haben die Aufgabe, die Teilchen auf hohe Energien zu bringen, bevor sie aufeinandertreffen. Forschung im Extrembereich funktioniert aber nur mit außergewöhnlichen Lieferanten, die die Qualität ihrer Produkte und Arbeit bei strengen Audits beweisen müssen.

Weltweit im Einsatz

Edgar Tschann kann das. Der gelernte Werkzeugmacher hat sich 1987 mit seiner Firma MKT (Mechanische Komponenten Tschann) in Bartholomäberg selbstständig gemacht, mit einem Produkt, das außer bei CERN auch im Max-Planck-Institut oder der Großforschungseinrichtung European Spallation Source (ESS) in Lund, Schweden, im Einsatz ist. Tschann hat ein Klemmsystem für Vakuumtechnik und Überdruck entwickelt, das wegen seiner herausragenden Eigenschaften weltweit nachgefragt ist. Der Exportanteil des Kleinstunternehmens beträgt fast 100 Prozent. Nun hat der 70-Jährige die Zukunft für seine Firma geregelt. Mit Vonach & Pichler Fertigungtechnk in Fußach wird auch in Zukunft Forschungshightech made in Vorarlberg weltweit zum Einsatz kommen, wie Verkäufer Tschann und die Käufer Niklas und Markus Vonach im Gespräch mit den VN bekräftigen. Vater und Sohn Vonach haben schon länger nach einem zweiten Standbein neben der mehr als gut ausgelasteten Auftragsfertigung für die größten Industrieuntenehmen Vorarlbergs, der Schweiz und Süddeutschlands gesucht. Zusammengebracht wurden sie von Unternehmensberater Herbert Loos, der im Auftrag von Tschann, der internationale Preise und auch eine Anerkennung beim Vorarlberger Innovationspreis verliehen bekam, einen Nachfolger für den Betrieb in Bartholomäberg gesucht hat.

Vonach & Pichler ist seit 20 Jahren am Markt erfolgreich und hat vor vier Jahren ein neues Firmengebäude errichtet, in dem ein hochmoderner Maschinenpark ständig auf neuesten Stand gebracht wird. „Im vergangenen Jahr haben wir 800.000 Euro in neue Maschinen investiert“, berichtet Markus Vonach. Maschinen, die mit den neuen Produkten ausgelastet werden können. Was Vonach & Pichler jetzt noch fehlt, sind zusätzliche Mitarbeiter. Derzeit arbeiten 13 hochqualifizierte Mitarbeiter im Unternehmen. Drei neue Mitarbeiter werden gesucht, geboten werde ein Arbeitsplatz in einem kleinen familiären Team und interessante Aufgaben. Für CERN arbeiten die Spezialisten derzeit an einer Neuentwicklung, die noch höherem Druck als die bisherigen MKT-Produkte aushalten müssen.

Fakten

Vonach & Pichler

Mitarbeiter 13

Leistungen Werkzeugbau

Eigentümer, GF Markus Vonach (Gründer), Niklas Vonach

MKT Tschann

Gegründet 1987

Produkt Patentiertes Klemmsystem für Vakuumtechnik und Überdruck