Im Interspar Bregenz wird nun frisch gekocht

Markt / 17.12.2019 • 15:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Interspar Bregenz gibt es nun eine offene Küche. INTERSPAR

Im Sommer wird der Umbau eröffnet. Neues Gastronomie-Angebot ab sofort.

Bregenz Market Kitchen heißt das neue Gastronomie-Konzept von Interspar. In Bregenz gibt es nun frisch im Markt zubereitete Gerichte zum Mitnehmen. Damit bekommt der Standort bereits vor der Wiedereröffnung im Sommer 2020 ein innovatives Gastronomie-Angebot. „Viele Menschen haben heute nicht mehr die Zeit selbst zu kochen. Frisch und gesund sollen die Mahlzeiten dennoch sein. Vor allem tagsüber, wenn es schnell gehen muss und unkompliziert sein soll, bieten wir unseren Kunden damit die passende Lösung an“, so Interspar Österreich Geschäftsführer Markus Kaser. „Die Gerichte sind variantenreich und werden frisch für unsere Kunden zubereitet: neben trendigen Bowls und Currys oder saisonalen Suppen bieten wir auch Klassiker wie Weckerl, Hendl oder Schnitzel an.“

Plastik sparen

Dem Klima und der Umwelt zuliebe wird bei Interspar unnötiger Plastikverpackung konsequent der Kampf angesagt: Statt dem bisherigen Plastik-Besteck gibt es gratis Holz-Besteck. Auch das Material aus dem die Mitnahmeboxen gemacht sind, ist 100 Prozent biologisch abbaubar und recyclebar.

Eröffnung im Sommer

Den Interspar in Bregenz gibt es seit dem Jahr 1976. Der nun in die Jahre gekommene Markt wird aktuell sowohl innen als auch außen komplett erneuert. 19 Millionen Euro werden dafür investiert. Der Standort erhält bis zur Wiedereröffnung im Sommer 2020 ein ansprechendes Erscheinungsbild sowie ein komplett neues Restaurant mit Sonnenterrasse. „Aufgrund der Modernisierungsarbeiten ist unser Restaurant in Bregenz aktuell leider nicht geöffnet. Umso mehr freut es mich, dass wir unserer Kundschaft mit der Market Kitchen ein innovatives Angebot an warmen Speisen zum Mitnehmen bieten können“, so Interspar-Regionaldirektor Andreas Mark.