Getzner Textil liegt die Inklusion am Herzen

Markt / 26.12.2019 • 18:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Für Getzner Textil ist es wichtig, Menschen mit Beeinträchtigung zu unterstützen. Svenja ist jede Woche mit Herzblut bei der Sache und kümmert sich liebevoll um die Kleinen. sams
Für Getzner Textil ist es wichtig, Menschen mit Beeinträchtigung zu unterstützen. Svenja ist jede Woche mit Herzblut bei der Sache und kümmert sich liebevoll um die Kleinen. sams

Bludenz Inklusion ist für den Familienbetrieb Getzner Textil kein inhaltsloses Modewort. Seit Jahren setzen die Unternehmensleitung und der Betriebsrat konsequent auf Akzeptanz und ein gelebtes Miteinander, bei dem keine Person ausgeschlossen wird.

Dies gilt für die Unternehmensgruppe ebenso wie für die hauseigene Kleinkindbetreuung „Getzners Buntstiftle“, welche in Kooperation mit der Caritas und der Stadt Bludenz eröffnet wurde. Dort unterstützt Svenja Gehrmann, eine sympathische und lebhafte Dame mit Beeinträchtigung, die in der Caritas-Werkstätte beschäftigt ist, einmal wöchentlich die Kinderbetreuung. „Das Projekt läuft sehr gut, und die Beteiligten freuen sich sehnlichst auf den Vormittag, an dem Svenja vorbeikommt und das Team unterstützt“, sagt Perrine Getzner, Betriebsratsvorsitzende der Angestellten bei Getzner Textil. Die Chance, aktiv mitarbeiten zu können, empfindet sie als „ganz toll“. Was ihr an ihrer Aufgabe denn am besten gefällt? „Es macht mir einfach richtig viel Spaß, mit Kindern arbeiten zu können!“