Logistikroboter und Podcastboom

Markt / 29.12.2019 • 18:09 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Das sind die Trends der Technologie- und Medienbranche für 2020.

Schwarzach Die Technologien entwickeln sich rasant weiter. Was die wichtigsten Zukunftsthemen für das kommende Jahr sind, identifiziert die jährlich erscheinende „TMT Predictions“-Studie des Beratungsunternehmens Deloitte. Die Trends für die Technologie- und Medienbranche drehen sich dabei 2020 vor allem um Neuerungen in den Bereichen Robotik und Breitband sowie den Boom bei E-Bikes und digitalen Audioformaten.

Dienstleistungsroboter

Das Thema Robotik steht laut Deloittes Analyse auch in Zukunft hoch im Kurs. Durch Technologien wie private 5G-Netzwerke und Künstliche Intelligenz-Chips eröffnen sich neue Möglichkeiten, da die Roboter so viel breiter anwendbar werden. Insgesamt rechnet man 2020 mit dem Verkauf von fast einer Million Roboter für Unternehmenszwecke. Mehr als die Hälfte davon soll im Dienstleistungssektor zum Einsatz kommen. Hier ist für den Robotikmarkt ein starkes Wachstum zu erwarten: Für 2020 wird ein Gesamtumsatz von 16 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Das ist im Vergleich zu 2019 ein Plus von 30 Prozent. „Roboter waren bisher vor allem in der Industrie verbreitet. Doch auch für Unternehmen mit Dienstleistungsfokus gibt es viel Potenzial. Gerade in der Logistik aber auch im medizinischen Bereich werden Roboter immer häufiger für monotone und sich wiederholende Tätigkeiten eingesetzt“, erklärt Anneliese Egger, Senior Managerin bei Deloitte Österreich.

Satelliten-Breitband

Bis Ende 2020 werden über 700 Satelliten für die Verbreitung von Breitband-Internet im niedrigen Erdorbit kreisen. Zum Vergleich: 2019 waren es nur rund 200. Neben neuen Geschäftsmodellen könne die Technologie laut Deloitte den wirtschaftlichen Fortschritt und den Zugang zu Informationen in Entwicklungsländern erleichtern.

Podcasts und Hörbücher

Der Podcast-Markt soll bis 2020 um 30 Prozent zulegen und damit eine neue Höchstmarke von 1,1 Milliarden US-Dollar erreichen. Auch der weltweite Hörbuchmarkt werde laut Deloitte im Jahr 2020 um 25 Prozent auf 5 Milliarden US-Dollar wachsen. Auch bei uns würden digitale Erzählformate immer beliebter werden.

E-Bike-Boom

Fahrradfahren liegt ebenfalls ungebrochen im Trend. Zwischen 2020 und 2023 sollen weltweit voraussichtlich mehr als 130 Millionen E-Bikes mit unterschiedlichsten Batterietechnologien verkauft werden.

Smartphone-Zubehör

Auch das Geschäft rund um Smartphone-Zubehör boomt nach wie vor. Entsprechende Hardware, Inhalte und Services werden allein 2020 einen weltweiten Gesamtumsatz von 459 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Bis 2023 ist mit einer jährlichen Steigerung von 5 bis 10 Prozent zu rechnen. Laut Deloitte wird der Umsatz bis dahin über eine halbe Billion Dollar betragen.