Unternehmerische Höchstleistungen ins Rampenlicht: Vorschläge für VN-Wirtschaftspreis

Markt / 03.01.2020 • 12:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
 Der Preisträger 2019, Heron-Gründer und -Chef Christian Beer (2 .v. l.) mit LH Markus Wallner, VN-Chefredakteur Gerold Riedmann und Kanzler Sebastian Kurz.<span class="copyright">VN/Steurer </span>
Der Preisträger 2019, Heron-Gründer und -Chef Christian Beer (2 .v. l.) mit LH Markus Wallner, VN-Chefredakteur Gerold Riedmann und Kanzler Sebastian Kurz.VN/Steurer

VN-Wirtschaftspreis zum elften Mal als Auszeichnung für besondere Leistungen.

Schwarzach Der Wirtschaftsstandort Vorarlberg zählt laut statistischer Daten und internationalen Rankings zu den weltweit leistungsfähigsten und erfolgreichsten Wirtschaftsstandorten. Fast nirgends sind so viele Weltmarktführer der verschiedensten Branchen und Betriebsgrößen auf so kleinem Raum vertreten wie in Vorarlberg. Hinter diesen weltweiten Erfolgen, die oft eine lange Geschichte haben und auf Nachhaltigkeit ausgelegt sind, stehen in den Unternehmen herausragende Unternehmerpersönlichkeiten und Topmanager, die sich durch ihr Wirken hervorragende Verdienste erworben haben.

Um die Leistungen dieser Unternehmerpersönlichkeiten und Führungskräfte ins Rampenlicht zu rücken, vergeben die Vorarlberger Nachrichten, unterstützt von einer hochkarätig besetzten Jury und den Vorschlägen der VN-Leser, heuer zum elften Mal den VN-Wirtschaftspreis. Die bisherigen Preisträger sind Günther Lehner (Alpla, Hard), Gerhard und Herbert Blum (Blum-Beschläge, Höchst), Michael Doppelmayr (Doppelmayr,), Georg Comploj, (Getzner Textil), Wolfgang Blum (Haberkorn), Johannes Collini (Collini Holding), Josef Rupp (Rupp Käse), Dieter Gruber (Rondo Ganahl) und Volker Buth ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr erhielt Christian Beer, Gründer und Geschäftsführer des Automatisierungsspezialisten Heron Gruppe den Preis.

Vorschlag bis 14. Jänner 2020 per Mail an  andreas.scalet @vn.at; per Post an VN, Andreas Scalet, Wirtschaftsredaktion, Gutenberg­straße 1, 6858 Schwarzach.

Kriterien

Kriterien für die Verleihung sind:

Nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg

Hohe Wertschöpfung am Standort Vorarlberg

Vorbildliche Unternehmenskultur

Besondere soziale Verantwortung

Treue zum Standort