Casino-Anteilsverkauf in der Warteschleife

Markt / 10.01.2020 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Casinos Austria stehen im Mittelpunkt politischer und wirtschaftlicher Interessen. APA
Casinos Austria stehen im Mittelpunkt politischer und wirtschaftlicher Interessen. APA

Wien Anfang Dezember hat der Glücksspielkonzern Novomatic angekündigt, seine Anteile an den Casinos Austria an den tschechischen Glücksspielkonzern Sazka zu verkaufen. Der nächste Schritt, die formale Information der anderen Casinos-Eigentümer, ist bisher nicht erfolgt, könnte aber kommende Woche folgen. Novomatic hält derzeit 17 Prozent an den Casinos Austria, Sazka 38 Prozent.