Laudamotion-Verlust steigt auf 90 Millionen Euro

Markt / 10.01.2020 • 18:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwechat, Dublin Laudamotion leidet unter dem Preiskampf am Flughafen Wien. Über Weihnachten mussten die Tickets billiger verkauft werden als geplant. Im gesamten Geschäftsjahr 2019/20, das bis März läuft, dürften zwar 6,5 Mill. Passagiere befördert werden, die Preise dürften aber um 15 Euro niedriger liegen als geplant. Eine Sparmaßnahme: Sämtliche Neueinstellungen kommen nicht mehr in den Genuss des Lauda-Kollektivvertrags, wie der Branchendienst Aviationnet am Freitag meldete.