Hart, aber wirkungsvoll

Markt / 13.03.2020 • 19:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In Nantong, wo Hirschmann Automotive einen Standort mit 380 Mitarbeitern hat, hat sich das Leben und der Betrieb fast wieder normalisiert. Schon die letzten Wochen konnten wir schrittweise wieder produzieren. In der ersten Woche 150 Mitarbeiter, in der zweiten 160 und so weiter. Derzeit sind 95 Prozent unserer Mitarbeiter wieder am Arbeiten. Die Kontrollen waren sehr scharf, jeden Tag besuchte uns ein Amtsarzt, um zu prüfen, ob wir alle Maßnahmen durchführen. Und die sind nach wie vor aufrecht. Die harten Maßnahmen waren gerechtfertigt, sonst hätte man die Ausbreitung des Virus sicher nicht so schnell in den Griff bekommen. Volker Buth, CEO Hirschmann Automotive, Rankweil

In Nantong, wo Hirschmann Automotive einen Standort mit 380 Mitarbeitern hat, hat sich das Leben und der Betrieb fast wieder normalisiert. Schon die letzten Wochen konnten wir schrittweise wieder produzieren. In der ersten Woche 150 Mitarbeiter, in der zweiten 160 und so weiter. Derzeit sind 95 Prozent unserer Mitarbeiter wieder am Arbeiten. Die Kontrollen waren sehr scharf, jeden Tag besuchte uns ein Amtsarzt, um zu prüfen, ob wir alle Maßnahmen durchführen. Und die sind nach wie vor aufrecht. Die harten Maßnahmen waren gerechtfertigt, sonst hätte man die Ausbreitung des Virus sicher nicht so schnell in den Griff bekommen. Volker Buth, CEO Hirschmann Automotive, Rankweil

China-Werke von Vorarlberger Firmen produzieren wieder.