Wieso das Land keine eigene Uni will

Markt / 12.10.2020 • 22:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wieso das Land keine eigene Uni will
Bringt bei der Diskussion mit Landesrat Marco Tittler Bodenseecampus in Vorarlberg ins Spiel: Silvia Mergenthal von der Uni Konstanz.VN

Absage an Landesuniversität, Vorschlag für Bodensee-Campus.

Bregenz Der für Forschung zuständige Wirtschafts-Landesrat Marco Tittler sieht keine Notwendigkeit für eine Universität in Vorarlberg, wie er bei einer Veranstaltung zum Thema betonte: „Für uns ist nicht interessant, wo die Hochschule steht. Wir müssen schauen, dass wir Zugänge für unsere Betriebe zu den Spitzeninstituten bekommen, egal wo auf der Welt.“ Forschungsergebnisse sind für ihn wichtig, damit sie die Vorarlberger Betriebe nützen können: „Wir sind ganz vorne, wenn es darum geht, Innovationen zu kommerzialisieren.“

Eine Universität im Land, das sagen auch Unternehmer, ist nicht das Ziel, was es brauche ist Zugang zu Spitzenforschung, etwa eine Zusammenarbeit mit der ETH Zürich. Mit dieser Vision sind sie nicht alleine. Auch der Bildungssprecher der Grünen, Daniel Zadra, betont im Gespräch mit den VN, das man auf einer Linie sei und durch verschiedene Partnerschaften auch auf dem richtigen Weg, er werde das Gespräch mit den Unternehmern suchen, um weitere Schritte zu gehen. Tittler betont, Vorarlberg habe „eine starke Fachhochschule“, das Land investiert dort in den nächsten Jahren 50 Millionen Euro. Er sei „froh über die Kooperationen“, die die Fachhochschule unterhält. Sie ist u. a. Mitglied der Internationalen Bodensee-Hochschule. Zudem laufen Gespräche des Landes mit der Hochschule St. Gallen und dem Austrian Institute Of Technology.

Auch die Rektorin der FH Vorarlberg, Tanja Eiselen, sah bei der Podiumsdiskussion im vorarlberg museum in einer Universität für Vorarlberg „keinen Mehrwert.“ Sie hat bei ihrer Arbeit einen klaren Fokus: „Nutzen stiften für die Region.“ Silvia Mergenthal, Prorektorin für Internationales an der Universität Konstanz, brach hingegen eine Lanze für die Grundlagenforschung. Sie brachte auch die Idee eines gemeinsamen Campus für die Hochschulen aus der Vierländerregion mit Sitz in Vorarlberg ins Spiel.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.