Einkaufen im Laden

Markt / 11.11.2020 • 18:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bürs Die Vorweihnachtszeit ist für den Handel die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Nach dem Corona-bedingten Ausfall der Frühjahrssaison setzt der stationäre Handel umso mehr auf die kommenden Wochen bis Weihnachten. In einer Umfrage des Market-Instituts hat Zimbapark-Betreiber SES Spar European Shopping Centers die Einstellung der Menschen zum stationären Handel erheben lassen. Das wichtigste Ergebnis: Für den weitaus größten Teil weist der stationäre Handel eine hohe Wichtigkeit auf. Und: Der negative Einfluss von multinationalen Onlinehandelsplattformen, verbunden mit dem Verlust von Arbeitsplätzen, Kaufkraftabfluss und negativen Veränderungen des Stadtbildes rückt immer mehr ins Bewusstsein.

„Das Studienergebnis ist für alle, die im stationären Handel arbeiten, eine große Motivation, denn ihre Arbeitsleistung wird nach Auskunft der Befragten als wichtiger Beitrag erkannt und wertgeschätzt“, so Zimbapark-Center-Manager Walter Simma.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.