Schmeckt auch optisch

Markt / 11.11.2020 • 18:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Philipp Wüstner (VO ÜS), Thomas Gschossmann und Jörg Ströhle (GF zurgams). zurgams
Philipp Wüstner (VO ÜS), Thomas Gschossmann und Jörg Ströhle (GF zurgams). zurgams

zurgams für Auftritt der Getränkemarke VO ÜS ausgezeichnet.

Dornbirn Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat in vier Kategorien die Staatspreise Werbung 2020 verliehen. Aus über 200 Einreichungen wird die neue Vorarlberger Getränkemarke VO ÜS mit einer der begehrten Trophäen ausgezeichnet. „So einen Erfolg erreicht man nur gemeinsam mit dem Kunden und einem tollen Team”, freut sich zurgams-Geschäftsführer Jörg Ströhle. „VO ÜS ist viel mehr als nur ein Markenname – es ist ein Teil der Haltung und der Identität, die die beiden Brauereien Frastanzer und Mohren, die hinter VO ÜS stehen, jeden Tag leben.”

Nach dem Gewinn des Red Dot ist das bereits die zweite Auszeichnung, die die junge Marke VO ÜS für sich verbuchen konnte.

Klassiker und Neues

Mit „VO ÜS“ haben die beiden Brauereien Frastanzer und Mohren scheinbar einen Nerv getroffen. Das Sortiment der Getränkemarke umfasst über 20 alkoholfreie Getränke und Limonaden für die Gastronomie und den Einzelhandel. Darunter Klassiker wie Apfel, Orange, Sodawasser oder Cola sowie Spezielles wie Vogelbeer-Kirsch oder Zirbe-Zitrone. Hauptbestandteil jeder Sorte ist Vorarlberger Bergquellwasser. Genauso wird Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Deshalb gibt es die Limo auch nur in der Pfandflasche.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.