So steigt die Zahl der Arbeitslosen in Vorarlberg

Markt / 17.11.2020 • 19:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
So steigt die Zahl der Arbeitslosen in Vorarlberg
Deutlich mehr Menschen als noch vor wenigen Wochen sind auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Dabei helfen die digitalen Angebote des AMS. AMS

9176 Arbeitnehmer sind zudem in Vorarlberg in Kurzarbeit.

Bregenz Aktuell sind 14.003 Personen beim AMS Vorarlberg arbeitslos gemeldet. Das sind um 270 Personen mehr als vor einer Woche. Zusätzlich befinden sich 2253 Personen in Schulungen des AMS. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen um rund 3600 Personen oder 34,8 Prozent gestiegen. “Wir spüren derzeit die saisonalen Auswirkungen am Arbeitsmarkt. Hinzu kommt die krisenbedingte Arbeitslosigkeit aufgrund der Coronapandemie”, informiert AMS-Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter.

Wie stark die Arbeitslosenzahlen aufgrund des zweiten Lockdowns weiter steigen werden, hänge maßgeblich davon ab, wie viele Unternehmen die Kurzarbeit in Anspruch nehmen. Aktuell sind über 9176 Beschäftigte in Kurzarbeit. Im Vergleich: Ende Mai lag der Höchststand bei über 68.000 Personen in Kurzarbeit. “Es muss niemand gekündigt werden“, betont Bereuter erneut. Das Hilfspaket der Regierung und die Kurzarbeitsbeihilfe ermöglichen es, die Menschen weiterhin in Beschäftigung zu halten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.