Wie Know-how aus Vorarlberg in Göttingen zum Einsatz kommt

Markt / 13.01.2021 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Verwaltungsgebäude entspricht dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).   <span class="copyright">EBR</span>
Das Verwaltungsgebäude entspricht dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).   EBR

Entwicklung von Technologie- und Wirtschaftspark in deutscher Universitätsstadt hat Vorarlberger DNA.

Göttingen, Feldkirch In der deutschen Universitätsstadt Göttingen realisiert der Immobilienentwickler EBR Immobilien Invest GmbH für das renommierte Life-Science-Unternehmen amedes in einem neu entstehenden Technologie- und Wirtschaftscampus heuer ein neues Kompetenzzentrum. Rund 50 Millionen Euro werden in die vier Gebäude, die mit einem Bosco Verticale, also einem „senkrechten Wald“ bepflanzt sind.  Die an einen Campus angelehnte Quartiersentwicklung wird neben amedes auch anderen Unternehmen Raum für bis zu 2000 Arbeitsplätze in den Bereichen Medizin und Life-Science, Wissenschaft und Forschung, Bio-Tech und IT sowie Wirtschaftsdienstleistungen bieten. Der in Deutschland erfolgreich tätige Immobilienentwickler EBR hat Vorarlberger Wurzeln. Gegründet wurde das Unternehmen im Mai 2012 als Projekt- und Quartiersentwickler im Sinne einer ganzheitlichen Stadtentwicklung. Initiator und Hauptgesellschafter ist Hermann Metzler, der auch hierzulande einer der Pioniere in dieser Branche ist.  

„Wir bringen reichlich Erfahrung in der Gestaltung zeitgemäßer Arbeitsstätten mit.“

Borzou Rafie Elizei, Geschäftsführer EBR Immobilien Invest GmbH

EBR realsiert den Campus auf einem seit Jahren leerstehenden Gelände Auf 32.000 Quadratmetern soll, so EBR-Geschäftsführer Borzou Rafie Elizei, in einer sieben- bis zehnjährigen Gesamtbauphase ein Technologie- und Wirtschaftspark für Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaftsdienstleistungen sowie Forschung, Technologie und Labor entstehen. Der senkrechte Wald ist übrigens mehr als ein Gestaltungselement, er ist Sauerstoffproduzent, Schmutz- und Lärmfänger und Lebensraum für eine Vielzahl an Vogel- und Insektenarten.

Der Auftraggeber amedes ist einer der größten Anbieter von Labordienstleistungen in Deutschland und an über 90 Standorten in Deutschland, Belgien, Österreich und Dubai vertreten. Das Life-Science-Unternehmen beschäftigt über 4000 Mitarbeiter – darunter mehr als 480 Ärzte und wissenschaftliche Mitarbeiter.