VN-Stammtisch: Was man über Homeoffice wissen muss

Markt / 02.02.2021 • 13:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VN-Stammtisch: Was man über Homeoffice wissen muss
AK-Arbeitsrechtsexperte Christian Maier beantwortet Fragen zum Homeoffice. VN/RAU

Digitaler VN-Stammtisch zu den Regeln für das Arbeiten zu Hause.

Schwarzach, feldkirch Homeoffice ist nicht erst seit vergangenem März für Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein großes Thema. Schon zuvor wurde die Möglichkeit von Firmen und Mitarbeitern genutzt oder aber aus verschiedenen Gründen nicht genutzt, allerdings wirkte das Virus als Beschleuniger für diese Art der Arbeit – mit allen Vor- und Nachteilen, wovon der Schutz der Gesundheit, der Schutz vor Ansteckung im ersten Lockdown und auch jetzt das vordringlichste Argument ist. Im Großen und Ganzen hat das so gut funktioniert, dass die Arbeit zu Hause wohl auch in Zukunft einen viel höheren Stellenwert hat als zuvor.

Das bedingt auch eindeutige Regeln, die nun in ein Gesetz münden sollen. Vergangene Woche präsentierte die Bundesregierung ihre Vorschläge für ein Homeoffice-Gesetz, das mit den Sozialpartnern ausverhandelt wurde. Jetzt fehlt noch die Zustimmung des Nationalrats.

Die wichtigsten Fragen für Menschen, die in Homeoffice arbeiten, können aber schon jetzt beantwortet werden. In einem digitalen VN-Stammtisch wird heute, Dienstag, 14 Uhr, der Leiter der Arbeitsrechtsabteilung der Arbeiterkammer Vorarlberg, Christian Maier, diese beantworten. Und zwar dazu, was derzeit wichtig ist zu wissen und natürlich dazu, was künftig im Homeoffice-Gesetz festgeschrieben ist.

Der Digitale Stammtisch findet über zoom statt. Wenn Sie während dem Stammtisch Fragen stellen wollen, können Sie sich hier anmelden. Sie können ihre Fragen auch per Mail an stammtisch@vn.at senden.