Rauch Fruchtsäfte und MCI bilden Partnerschaft

Markt / 26.04.2021 • 19:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Elisabeth Meyer-Exner (Rauch), Rektor Andreas Altmann, Christoph Griesbeck (MCI), Wolfgang Schwald (Rauch) und Katrin Bach (MCI). MCI/Kiechl
Elisabeth Meyer-Exner (Rauch), Rektor Andreas Altmann, Christoph Griesbeck (MCI), Wolfgang Schwald (Rauch) und Katrin Bach (MCI). MCI/Kiechl

Praxisnahe Kooperation eröffnet Optionen für Studierende in Innsbruck.

Innsbruck, Rankweil Rauch Fruchtsäfte und das MCI, die unternehmerische Hochschule in Innsbruck, schließen eine Studienkooperation und arbeiten somit in Zukunft noch enger zusammen. Die Kooperation bietet MCI-Studierenden die Möglichkeit, sich für integrative Studienkooperations-Stellen bei Rauch zu bewerben. Sie können in der vorlesungsfreien Zeit zwischen dem 4. und 5. Semester dort ihr Berufspraktikum absolvieren und dann im 6. Semester ihre Bachelorarbeit anfertigen. Zusätzlich zur inhaltlichen Dimension erhalten sie vom Ende des 4. Semesters bis zum Ende ihres Bachelorstudiums ein monatliches Entgelt.

Die Kooperation beinhaltet darüber hinaus eine systematische Einbindung von Rauch-Experten in der akademischen Lehre am MCI. Studierende erhalten dadurch die Möglichkeit, einen noch unmittelbareren Einblick in die berufliche Praxis sowie zusätzliches Know-how zu erwerben. „Die Studienkooperation bietet unserem Unternehmen die Möglichkeit, das breite Spektrum der Aufgaben und Tätigkeiten eines lebensmittelverarbeitenden Betriebes einer jungen, interessierten Hörerschaft näherzubringen. Darüber hinaus ermöglicht Rauch eine praxisnahe Berufsheranführung und die Betreuung von Bachelor-Arbeiten in einem produktionsnahen Umfeld“, so Wolfgang Schwald von Rauch Fruchtsäfte.