Harley-Davidson in schwarzen Zahlen

Markt / 21.07.2021 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Milwaukee Der Motorradbauer Harley-Davidson findet nach Jahren der Krise zurück in die Spur und schreibt wieder schwarze Zahlen. Im zweiten Quartal steigerte das US-Unternehmen den Umsatz im Jahresvergleich um 77 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar. Unterm Strich machte Harley-Davidson einen Gewinn von 206 Millionen Dollar. Vor einem Jahr hatte die Bilanz noch ein Minus von 92 Millionen Dollar ausgewiesen. Der Motorradhersteller setzt auch auf Elektromodelle und jüngere Kundengruppen.