Die Messe ist mit der Besucherzahl zufrieden

Markt / 12.09.2021 • 20:05 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Messe ist mit der Besucherzahl zufrieden
„Wieder zämmko” war das Motto der diesjährigen Herbstmesse. Dreimal so viele Besucher wie 2020 wurden dieses Jahr verzeichnet. VN/Serra

36.000 Menschen besuchten die 73. Herbstmesse.

Dornbirn Die 73. Herbstmesse schloss am Sonntagabend ihre Tore. Das Projektteam der Messe Dornbirn ist mit dem Verlauf zufrieden. “Wir durften in etwa dreimal so viel Besucher wie 2020 bei uns begrüßen und das sein, was wir so gerne sind – Gastgeber und ein gesellschaftlicher Treffpunkt”, zieht Projektleiterin Marion Schneider eine positive Bilanz. 2020 waren es insgesamt 11.929, gewohnt ist die Messe rund 70.000 Besucher über alle fünf Tage. Rund 88 Prozent der Besucher würden die Herbstmesse auf jeden Fall weiterempfehlen. 

Bisher kein Coronafall

Mit Stand Sonntagabend wurde kein positiver Coronafall, der auf die Dornbirner Messe zurückzuführen wäre, gemeldet, erklärt Andrea Oberjörg auf VN-Anfrage. „Unsere internen Vorbereitungen und das ausgearbeitete Sicherheitskonzept haben sich bewährt. Auch erfreulich ist, dass mehr als 20 Prozent der Eintrittskarten im Onlineshop gekauft wurden. Das größte Lob gehört aber unseren Besuchern und Ausstellern. Diese haben sich bei den Kontrollen an den Eingängen stets verständnisvoll und geduldig verhalten“, sagt Stefan Rippl, Covid-Beauftragter der Messe. Voraussetzung für den Besuch der 73. Herbstmesse und für die Abendveranstaltungen im Mohren-Wirtschaftszelt waren ein 3G-Nachweis in Kombination mit einem Lichtbildausweis und die Registrierung mittels QR-Code oder Formular. Vor Ort wurde eine kostenlose Testmöglichkeit angeboten.

Die Verantwortlichen betonen außerdem die gesellschaftliche, aber auch die wirtschaftliche Relevanz für die Region. Dieses Jahr gaben Besucher durchschnittlich 320 Euro und damit um zehn Prozent mehr aus als in der Vergangenheit aus. „Diese Zahlen zeigen die wirtschaftliche Bedeutung der Herbstmesse“, ist Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsführerin der Messe Dornbirn, ebenfalls zufrieden. „Unsere Messen sind ein großer Wirtschaftsfaktor im Land. Für die Durchführung der Herbstmesse werden zahlreichen Firmen und Betriebe seitens der Messe beauftragt. Angefangen von Installateuren, Elektrikern, Messebauern, Veranstaltungstechnikern, Malern, Druckereien, Medien, Sicherheitspersonal, Reinigung, Hotels, etc. – insgesamt sind es 60 Unternehmen aus der Region mit ihren Mitarbeitern. Das heißt, die Wertschöpfung bleibt im Land.”

Die 73. Herbstmesse gab den Startschuss für einen bunten Messeherbst. Unter anderem gehen am 21. September die Interactive West und am 5. und 6. November die Vorarlberger Ausbildungsmesse im Messequartier über die Bühne.

1112 Vorarlberger Kalbsbratwürste wurden verspeist.
1112 Vorarlberger Kalbsbratwürste wurden verspeist.
350 Aussteller haben sich für die 73. Auflage der Herbstmesse angemeldet. 60 regionale Unternehmen werden von der Messe Dornbirn beschäftigt. <span class="copyright">VN/Steurer</span>
350 Aussteller haben sich für die 73. Auflage der Herbstmesse angemeldet. 60 regionale Unternehmen werden von der Messe Dornbirn beschäftigt. VN/Steurer

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.