Perfektes Klima für den Genuss

Markt / 17.09.2021 • 21:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Perfektes Klima für den Genuss
Patrick, Felix und Hubert Grabher (v. l.) haben die Millioneninvestition in die Betriebserweiterung trotz Coronakrise gestemmt.  FA

Fruchtexpress Grabher eröffnet größte Frische- und Tiefkühllagerhalle Westösterreichs.

Frastanz Als der erste Lockdown im März 2020 verordnet wurde, reagierten Patrick, Felix und Hubert Grabher schnell. Die Geschäftsführer und Gesellschafter des Frischespezialisten Fruchtexpress Grabher versorgten die Vorarlberger Bevölkerung mit Vitaminen und verhinderten gleichzeitig, dass die verderbliche Ware tatsächlich verdarb. Die Vorarlberger dankten es und nutzten das Angebot, das eigentlich für die Gastronomie und Hotellerie in der Region, die Hauptzielgruppe des Vorarlberger Traditionsunternehmens, bestimmt war.

Bei Fruchtexpress Grabher musste aber eine weitere Entscheidung gefällt werden. Soll der Bau der neuen Frische- und Tiefkühlhallen auf Eis gelegt werden oder wird weiter gebaut. Es wurde gebaut, denn heute, Samstag um 9.45 Uhr, wird der neue Lagerkomplex offiziell von Landeshauptmann Markus Wallner, dem Frastanzer Bürgermeister Walter Gohm und der Familie Grabher offiziell eröffnet. Die Stimmung im Unternehmen ist gut, wie Felix Grabher betont. Der Sommer ist für die Kundschaft aus der Tourismusbranche und damit auch für die Lieferanten gut gelaufen. Jetzt komme es darauf an, dass die Wintersaison stattfinden könne.

In den neuen Lagerhallen lagern  nicht nur Früchte und Gemüse, sondern das komplette Frischeprogramm vom Fleisch über Fisch bis zu Milchprodukten auf 9350 Quadratmetern in den jeweils perfekten Temperaturbereichen – sehr vieles und immer mehr aus der Region, wobei Grabher dabei nicht nur auf Lebensmittel aus Vorarlberg bzw. Österreich setzt, sondern logischerweise auch auf den Bodenseeraum und Bayern. Und bei Südfrüchten und Exoten auf langjährige zuverlässige Partner. Zuverlässig sind und waren auch die 110 Mitarbeiter, die auch in schwieriger Zeit Engagement zeigten, so Grabher, der betont, dass man auch weiterhin solche Mitarbeiter suche.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.