Weshalb Nägele Wohnbau jetzt auch malt

Markt / 13.01.2022 • 10:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Weshalb Nägele Wohnbau jetzt auch malt
Baumeister Klaus Baldauf übernimmt die Geschäftsführung des Malerunternehmens Schöch. FA

Sulner Bauunternehmen übernimmt Malerbetrieb Schöch in Klaus.

Sulz, Klaus Die Nägele Wohn- und Projektbau GmbH mit Sitz in Sulz hat das traditionsreiche Malerunternehmen Schöch in Klaus fast zur Gänze übernomen. Konkret erfolgte die Übernahme des Geschäftsbetriebes über die neu gegründete Schöch Malerbetrieb GmbH mit identer Adresse wie Nägele in Sulz. An dem neuen Unternehmen hält Nägele 99 Prozent der Firmenanteile hält. Das verbleibende eine Prozent gehört Gerhard Schöch, dem bisherigen Inhaber des gleichnamigen Malerunternehmens. Als Geschäftsführer eingetragen sind Gerhard Schöch und Klaus Baldauf, der Geschäftsführer der Nägele Wohn- und Projektbau GmbH.

Fortführungslösung

Gerhard Schöch erklärt, dass Schöch und Nägele seit Jahrzehnten bei unzähligen Projekten zusammengearbeitet haben. Die Übernahme durch Nägele sei deshalb eine naheliegende Fortführungslösung für die Zukunft. Denn er, Schöch, werde mit Februar 2022 in Pension gehen. Das Malerunternehmen mit acht Mitarbeitern wurde Mitte der 1950er-Jahre gegründet und kann auf eine lange Referenzliste von Wohn- und Gewerbebauten sowie öffentlichen Gebäuden verweisen.

Klaus Baldauf von Nägele Wohn- und Projektbau betont, dass der Firmenname Schöch erhalten bleibe. Ebenso werde man die Belegschaft übernehmen. Nach Sulz verlegt wird lediglich der firmenrechtliche Sitz. Der bisherige Betriebsstandort von Schöch in Klaus samt Inventar soll unterdessen unverändert bestehen bleiben. Er wird von der neuen Gesellschaft angemietet.

Dass zu Nägele Wohn- und Projektbau jetzt ein eigenes Malerunternehmen gehört, sichere Nägele etwas mehr Unabhängigkeit in einer ressourcenmäßig angespannten Baubranche zu, so Baldauf. Allerdings werde Nägele auch weiterhin mit anderen Malerfirmen zusammenarbeiten: „Wir haben sehr viel mehr Bedarf an Malerarbeiten.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.