Fleißig am Erfolg gebaut

Markt / 07.02.2022 • 22:18 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Führungsteam (v. l.): Martin Lercher, Günter Summer und Christian Lampert. VN/sca
Führungsteam (v. l.): Martin Lercher, Günter Summer und Christian Lampert. VN/sca

Nägele Hoch- und Tiefbau: Neues Hauptquartier und 20 Prozent Umsatzplus.

SULZ Für Günter Summer war das vergangene Jahr ein besonderes. Denn neben den Baustellen im ganzen Land war für den Bereichsleiter Hochbau ein eigenes Projekt wichtig. 2021 wurde in Sulz das neue Hauptquartier des Bauunternehmens, das inzwischen Teil der Porr-Gruppe ist, errichtet. Im neuen Haus geht es für die Belegschaft ins neue Jahr. Die Räume sind lichtdurchflutet, die Büros sind deutlich größer und moderner geworden und es ist noch Platz für weitere Mitarbeiter. Denn die sucht das Unternehmen in allen Bereichen, wie Martin Lercher, zuständig für den Bereich Tiefbau, informiert.

Höchster Standard

203 Mitarbeiter beschäftigt Nägele Hoch- und Tiefbau GmbH, die aus dem ehemaligen Bauunternehmen Nägele als eines von mehreren voneinander unabhängigen Firmen, die teilweise auch „Nägele“ im Wortlaut haben, hervorgegangen ist. 50 davon im neuen Hauptquartier, das nur wenige Hundert Meter vom früheren Stammsitz entfernt ist. Die Bauexperten konnten mit dem eigenen Bau auch zeigen, wie man heute klimaschonend und nachhaltig baut. „Wir haben den höchsten Gebäudestandard zertifiziert bekommen“, so Günter Summer. Erreicht wurde das mit Photovoltaik und Erdsonde, einem intelligenten Materialmix und viel Engagement der Mitarbeiter. Fünf Millionen wurden investiert. Und das ist nicht alles. Denn inzwischen ist Teil zwei der Investitionsoffensive in Arbeit – der Bauhof. Dafür werden nochmals fünf Millionen Euro aufgewendet. Auch ein Betriebsgebäude für die Tochter IAT, die mit rund 40 Mitarbeitern in den Bereichen Spenglerei und Abdichtung tätig ist, findet Platz. IAT ist nicht das einzige Tochterunternehmen, im Firmenverbund befindet sich auch der Pflastererbetrieb Kröll, außerdem wird im schweizerischen Rebstein über der Grenze die Firma FBB Spezialtiefbau, das in der Ostschweiz und in Liechtenstein in den Bereichen Pfahlfundationen, Baugrundsondierungen und Erschütterungsmessungen tätig ist.

Im Jahr 2021 konnte Nägele Hoch- und Tiefbau den Umsatz um 20 Prozent auf 56 Millionen Euro steigern, informiert der kaufmännische Leiter, Christian Lampert. Es wurden große Projekte realisiert, etwa die neue Valiserabahn-Talstation mit Tiefgarage, Geschäften, dem Silvretta Park Montafon und einem Hotel. Die Gebäude wurden in ARGE mit Jäger Bau hochgezogen, genauso wie das derzeit laufende große Wohnbauprojekt L 1 in Lochau. Auch große Wohnprojekte wurden umgesetzt oder sind derzeit in Planung, etwa das Akzent in Sulz, ein Projekt der Raiffeisenbank Vorderland, im Tiefbaubereich u. a. der Hochwasserschutz in Hohenweiler und die Pfändererschließung in Lochau. „Die Auftragsbücher sind gut gefüllt“, man habe aber auch Spiel, wenn langjährige Kunden anklopfen, so Martin Lercher, Bereichsleiter für den Tiefbau, der auch bei der öffentlichen Infrastruktur im laufenden Jahr Bedarf an Tiefbauleistungen ortet.

Starke regionale Bindung

Geführt wird das Unternehmen in Vorarlberg, „wir sind der Mittelständler geblieben und haben eine starke Kundenbindung in der Region.“ Das Mutterunternehmen Porr, eines der größten Bauunternehmen Österreichs, liefere aber den wichtigen Background, etwa wenn es darum geht, den Maschinenpark zu nutzen, Weiterbildungen voranzutreiben und neue Verfahren am Bau auf den Weg zu bringen, sagt Lampert. VN-sca

Das neue Hauptquartier von Nägele Hoch- und Tiefbau in Sulz konnte zum Jahreswechsel bezogen werden. Nun wird der dazugehörige Bauhof errichtet. FA/Mathis
Das neue Hauptquartier von Nägele Hoch- und Tiefbau in Sulz konnte zum Jahreswechsel bezogen werden. Nun wird der dazugehörige Bauhof errichtet. FA/Mathis

NÄGELE HOCH- UND TIEFBAU

Umsatz 2021 56 Millionen Euro (+20 Prozent)

Geschäftsführung Günther Summer, Martin Lercher, Christian Lampert

Investitionen 2021/22 10 Millionen Euro

Mitarbeiter 203

Tochterunternehmen Kröll Pflasterbau, IAT GmbH (Dachbau, Abdichtungen), FBB Spezialtiefbau (CH)

Sparten Hochbau, Tiefbau, Spezialtiefbau, Spenglerei, Pflasterei