Mehr Luxus: Audi streicht A1 und Q2

Markt / 07.02.2022 • 19:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ingolstadt Audi will künftig mit Luxusautos mehr Geld verdienen und kleinere Modelle auslaufen lassen. Vorstandschef Markus Duesmann sagte dem “Handelsblatt”: “Konkret haben wir entschieden, den A1 nicht mehr zu bauen, und auch vom Q2 wird es kein Nachfolgemodell mehr geben.” Man werde die Modellpalette nach unten begrenzen und nach oben erweitern. Als Flaggschiff entwickelt Audi eine vollelektrische Luxuslimousine, die 2025 auf die Straße kommen soll. 

Wegen der anhaltenden Halbleiter-Engpässe baut der VW-Konzern die verfügbaren Chips wie andere Autohersteller auch nach Möglichkeit eher in die profitableren Modelle ein.