Welche Lücken Spar im Bregenzerwald geschlossen hat

Markt / 23.02.2022 • 07:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Welche Lücken Spar im Bregenzerwald geschlossen hat
Ab dem nächsten Donnerstag ist der Spar-Markt in Andelsbuch wieder geöffnet, in Krumbach ist der Spar-Markt seit Dienstag wieder offen.  FA

Nachfolger für Wälder-Partycrew-Spar-Märkte am Start.

Andelsbuch, Krumbach Fast 30 Jahre lang ging es für Andreas Meusburger geschäftlich aufwärts, Ende Jänner war damit Schluss. Den Bregenzerwälder Unternehmer, der als Caterer, Wirt und Spar-Kaufmann mit zwei Geschäften erfolgreich war, ist ein Opfer von Corona. Denn im November 2019 brachte er alle seine Firmen unter ein Dach und war damit ein Unternehmen, das – weil es so jung war – kaum auf Bundeshilfen aufgrund der Pandemie zählen konnte. Inzwischen sind die gastronomischen Aktivitäten wieder aufgenommen.

Am Dienstag öffnete auch der Spar-Markt in Krumbach wieder. Betrieben wird er von Corinna Schedler. Sie war bereits acht Jahre Geschäftsführerin des Geschäfts, nun begrüßt sie ihre Kunden als selbstständige Spar-Kauffrau. In Andelsbuch müssen die bisherigen Kunden noch bis zum nächsten Donnerstag warten. Am 3. März öffnet Spar-Kaufmann Franz Berchtold wieder die Türen zum beliebten Nahversorger. Berchtold kennt wie Schedler das Geschäft und die Kundenbedürfnisse wie seine Jackentasche. Er führt bereits seit dem Jahr 2016 erfolgreich den Spar-Markt in Kennelbach. Was sich ändert? Bewährtes wird weitergeführt, als Service werden in beiden Geschäften die Öffnungszeiten ausgedehnt. Außerdem hat Schedler in Krumbach Platz gemacht für neue regionale Lieferanten, auch Schedler setzt auf Produkte aus dem Bregenzerwald.