Das legt der Osterhase ins Nest

Markt / 13.04.2022 • 22:28 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Ohne Ostereier geht am Sonntag gar nichts, auch wenn die Eier heuer aufgrund der aktuellen Situation teurer als in den Vorjahren sind. APA
Ohne Ostereier geht am Sonntag gar nichts, auch wenn die Eier heuer aufgrund der aktuellen Situation teurer als in den Vorjahren sind. APA

Schokohasen, Ostereier, Sportausrüstung und Spielzeug sind die Favoriten der Vorarlberger.

Schwarzach, Wien Ostern ist nach Weihnachten für den Handel das zweite Jahreshighlight. Dementsprechend gespannt sind sie nach zwei Coronajahren, was der Osterhase heuer bringt. Die Vorarlberger wollen, das zeigt eine Studie des Österreichischen Handelsverbandes, die er gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Mindtake Research durchgeführt hat, heuer im Durchschnitt und trotz der Teuerung 97 Euro in Geschenke und Präsente und für Lebensmittel ausgeben. Nur Steirer und Kärntner greifen tiefer in die Tasche und haben ein Budget von 105 Euro. Österreichweit wird im Durchschnitt mit 90 Euro gerechnet. Die geplanten Ausgaben werden für unbedingte Bestandteile eines jeden Osternestes und des Osterbrunchs verwendet. 53 Prozent wollen ihre Liebsten mit einem Schokohasen beschenken, 47 Prozent auf die bunten Ostereier nicht vergessen. Doch auch diese Produkte werden teurer, ein Osterei wird heuer einige Cent mehr kosten als in den vergangenen Jahren – das ist den Preissprüngen beim Hühnerfutter geschuldet, auch Schokolade und die Energie und die Lieferketten ganz generell fordern ihren Tribut genauso wie höhere Kosten bei den meisten Konsumgütern wie Textilien oder Fahrräder.

Ostergeschäft läuft

Doch in den Geschäften ist derzeit davon nichts zu bemerken, das Ostergeschäft brummt. Das ist das Ergebnis eines Rundrufes in Geschäften in Vorarlberg, allerdings, so Intersporthändler Erhard Fischer, habe sich das Geschäft verschoben. „Die Leute warten nicht bis Karfreitag, um Fahrräder oder andere Sportartikel zu erwerben, sondern kaufen – je nach Wetterlage – schon früher“. Was in allen Bereichen zu merken ist, dass auf Qualität geachtet werde. Im Spielzeughandel hat sich das Geschäft von Outdoor-Spielwaren eher auf andere Bereiche verlagert habe – neben interaktiven Spielwaren auf Spielzeug aus nachhaltigen Rohstoffen wie Holz und auch „Retro-Spielwaren“, also Spielzeuge, das die Eltern noch aus ihrer Kindheit kennen und nun als Erwachsene verschenken. Im Sportbereich sind vor allem Fahrräder beliebt, aber auch Inlineskates feiern ein Comeback. Bei Schokolade und Süßigkeiten geht neben den Angeboten der großen Hersteller auch bei kleinen Manufakturen viel, berichtet Martina Homann-Dellantonio vom Schokoladenspezialisten Xocolat in Bregenz. Vor leeren Regalen werden die „Osterhasen“ nicht stehen, in allen Bereichen seien, so die Händler, die Regale gut gefüllt. Nur bei Sonderwünschen könnte es länger dauern.

Regional einkaufen

Am meisten geben die Vorarlberger für Lebensmittel für den Brunch und andere Anlässe aus. 57 Euro schlagen dafür zu Buche, für Schokolade, Süßigkeiten und Ostereier sind es 24 Euro. Im Durschnitt werden dann noch 20 Euro für Geschenke aller Art ausgegeben. Der Lebensmittelschwerpunkt ist es auch, der zu den beliebtesten Einkaufsquellen führt. Rund ein Viertel ordert online, der Rest will bewusst im regionalen Handel und dort mit deutlichem Überhang bei Diskontern und in Supermärkten einkaufen. Deshalb kann eine Osterbilanz erst nach den Wochenendeinkäufen erstellt werden.

Insgesamt geben die Österreicher mit prognostizierten 230 Millionen Euro um 10 Millionen Euro weniger aus als im vergangenen Jahr. Geschuldet ist das auch den Teuerungen, denn für 14 Prozent der für die Studie befragten fällt das Osterfest heuer komplett ins Wasser, weil sie sich auf lebensnotwendige Güter beschränken müssen, berichtet Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will über die bitteren Auswirkungen der hohen Inflation und der derzeit schwierigen geopolitischen Situation. VN-sca

Schokolade und Ostern gehen Hand in Hand. Die Nachfrage ist groß. Die Kunden legen Wert auf gute Qualität bei der Schokolade, aber freuen sich auch über besondere Verpackungen. Martina Homann-Dellantonio, Xocolat

Schokolade und Ostern gehen Hand in Hand. Die Nachfrage ist groß. Die Kunden legen Wert auf gute Qualität bei der Schokolade, aber freuen sich auch über besondere Verpackungen. Martina Homann-Dellantonio, Xocolat

Grundsätzlich ist das Kaufinteresse bei uns sehr gut, vor allem für den Innenbereich, allerdings etwas weniger bei Outdoorspielen, die wurden wahrscheinlich in den letzten beiden Jahren gekauft.  Adrian Juriatti, Spiel und Freizeit Juriatti

Grundsätzlich ist das Kaufinteresse bei uns sehr gut, vor allem für den Innenbereich, allerdings etwas weniger bei Outdoorspielen, die wurden wahrscheinlich in den letzten beiden Jahren gekauft.  Adrian Juriatti, Spiel und Freizeit Juriatti

Viele Ostergeschenke wurden schon vorgezogen, weil sie wetterbedingt angeschafft wurden. Wandern und Laufen ist am stärksten nachgefragt, aber auch Fahrrad läuft generell sehr gut. Erhard Fischer, Intersport Fischer

Viele Ostergeschenke wurden schon vorgezogen, weil sie wetterbedingt angeschafft wurden. Wandern und Laufen ist am stärksten nachgefragt, aber auch Fahrrad läuft generell sehr gut. Erhard Fischer, Intersport Fischer

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.