Anhaltendes Wachstum, engagierte Nachwuchsarbeit

Markt / 01.05.2022 • 19:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Rund 120 Tischler nahmen an der Versammlung der Innung im Peterhof in Furx teil und signalisierten Aufbruchsstimmung. FA/Debortoli
Rund 120 Tischler nahmen an der Versammlung der Innung im Peterhof in Furx teil und signalisierten Aufbruchsstimmung. FA/Debortoli

Tischler und Holzgestalter signalisieren Aufbruchsstimmung in der Branche.

Furx Die Vorarlberger Tischler und Holzgestalter können nicht nur in den vergangenen zwei Jahren auf eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung verweisen, die Branche konnte in Vorarlberg den vergangenen zehn Jahren den Umsatz um 28 Prozent steigern – von 207 Millionen Euro im Jahr 2011 Euro auf 265 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Inflationsbereinigt bedeutet dies eine Steigerung um acht Prozent. Große Herausforderung ist und bleibt die Fachkräftesituation. Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten hat sich zwischen 2011 und 2021 um sechs Prozent verringert, die Anzahl der Lehrlinge ist sogar um 30 Prozent zurückgegangen. „Um mehr Jugendliche für den Tischler-Lehrberuf zu begeistern, starten wir eine neue Werbe- und Kommunikationsstrategie ,Talent wächst in Vorarlberg‘“, erklärt Innungsmeister Klaus Nenning bei der Fachgruppentagung, an der 120 Mitglieder im neuen Peterhof in Furx, einem Musterbeispiel für die Verwendung von Holz innen und außen, teilnahmen.

Lehrlingswettbewerb

Am 24. und 25. Juni 2022 findet zudem der Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler in Hard statt. Nenning: „Die Leistungen der jungen Tischler sind auf ganz hohem Niveau und sie haben eine echte Leidenschaft für unser Handwerk entwickelt. Wir freuen uns, diese Qualität beim Heimspiel in Vorarlberg unter Beweis stellen zu können.“ Aktuell werden 214 Lehrlinge ausgebildet.