Gewerkschaften erhöhen den Druck

Markt / 01.05.2022 • 19:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien, Dornbirn Bei den stockenden Verhandlungen über den Kollektivvertrag (KV) 2022 für die rund 60.000 Beschäftigten der Elektro- und Elektronikindustrie erhöhen die Gewerkschaften PRO-GE und GPA den Druck. Heute, Montag, finden an zahlreichen Standorten Betriebsversammlungen statt, etwa bei Branchenprimus Siemens sowie bei Infineon, Philips und Zumtobel. Zuvor war die dritte Gesprächsrunde unterbrochen worden.