Alpla entwickelt mit Vöslauer PET-Mehrwegflasche

Markt / 03.05.2022 • 21:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die PET-Mehrwegflasche soll drei bis vier Jahre im Einsatz bleiben. Loebell/Vöslauer
Die PET-Mehrwegflasche soll drei bis vier Jahre im Einsatz bleiben. Loebell/Vöslauer

Einsparung von rund 30 Prozent der CO2-Emissionen.

Hard Die Alpla Group und Vöslauer präsentieren nach Einführung der zu 100 Prozent aus recyceltem PET bestehenden Flasche im Jahr 2018 nun mit der 1-Liter-PET-Mehrwegflasche die nächste innovative Lösung. „Die Menschen wollen nachhaltig konsumieren. Obwohl Mehrweg-PET die optimale Verpackungslösung ist, gab es aktuell kein einziges Produkt am österreichischen Markt“, betont Rainer Widmar, Managing Director Zentral- und Osteuropa bei Alpla.

Die mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnete Flasche bleibt mit mindestens zwölf Umläufen geschätzte drei bis vier Jahre im Einsatz und ist mit 55 Gramm rund 90 Prozent leichter als die Glas-Mehrwegvariante. Dadurch reduziert sich der CO2-Fußabdruck um 30 Prozent. Vöslauer spart dadurch jährlich 400 Tonnen Material und 420 Tonnen CO2.