Neuer Anlauf für Messepark Erweiterung

Markt / 27.07.2022 • 11:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Der Messepark wälzt schon lange Erweiterungspläne. <span class="copyright">messepark</span>
Der Messepark wälzt schon lange Erweiterungspläne. messepark

Geänderte Bedingungen: Stadt ersucht Land nun um Erlassung eines Landesraumplans.

Dornbirn Neue Entwicklung rund um den Messepark: Die Stadt Dornbirn ersucht die Landesregierung um Änderung des Landesraumplans für das Areal des Messeparks.

Dieser soll die Widmung eines Einkaufszentrums für 22.200 Quadratmeter, davon maximal 5.000 Quadratmeter für Lebensmittel, zulassen. Ein entsprechender Beschluss wurde in der jüngsten Sitzung des Stadtrats gefasst.

Aktuell sind hier 19.000 Quadratmeter Verkaufsfläche gewidmet. Ein von den Betreibern vorgelegtes neues Projekt und gegenüber dem letzten Beschluss aus dem Jahr 2015 wesentlich veränderte Rahmenbedingungen bilden die Grundlage für den neuen Antrag.

Neues Projekt

Das neue Projekt soll sowohl architektonisch als auch städtebaulich das gesamte Areal aufwerten. Zudem hätten sich die Rahmenbedingungen für die verkehrliche Erschließung verändert. Denn die geplante Verkehrsführung vor Ort werde die bestehenden Knotenpunkte noch weiter entlasten. Zudem soll die Anbindung an den öffentlichen Verkehr deutlich verbessert werden. Eine wichtige Grundlage bildet auch die aktuelle „Kaufkraftstrom und Einzelhandelsstrukturanalyse Vorarlberg“, die gerade für den Bezirk Dornbirn ein zusätzliches Potenzial für Handelsflächen ausweist. Mit qualitativ hochwertigen Investitionen und Angeboten kann Kaufkraft in der gesamten Region gehalten und ein Gegengewicht zum Onlinehandel gesetzt werden.

Balance zur Innenstadt

Wesentlich wird bei der Umsetzung die Balance mit den Angeboten und der Qualität in der Innenstadt sein. Hier würden aktuelle Untersuchungen zeigen, dass beide Bereiche nahezu gleichwertig frequentiert und genutzt werden. Unabhängig von einer Erweiterung des Messeparks werde Dornbirn aktuell und zukünftig in die Innenstadt investieren, um das Zentrum der Stadt auch weiterhin attraktiv und lebenswert zu erhalten.

Komplexes Verfahren

Das Verfahren zur Erlassung eines Landesraumplans ist komplex und soll letztlich alle relevanten Interessen berücksichtigen. Die Landesregierung wird dabei vom unabhängigen Raumplanungsbeirat beraten. Im Vorfeld solcher Diskussionen werden auch zahlreiche Gutachten eingeholt, welche die Entscheidung der Landesregierung sachlich und fachlich unterstützen. Nach Erlassung eines Landesraumplans durch die Landesregierung wird wieder die Stadt am Zuge sein. Der Landesraumplan ist die Grundlage für eine mögliche Erweiterung der Flächenwidmung als Einkaufzentrum. Diese würde in weiterer Folge von der Stadtvertretung beschlossen und dem Land wiederum zur Genehmigung vorgelegt.

Der Messepark soll nun mehr Quadratmeter bekommen. <span class="copyright">messepark</span>
Der Messepark soll nun mehr Quadratmeter bekommen. messepark

Beim Messepark zeigt man sich erfreut über die aktuelle Entwicklung. „Die Entscheidung der Stadt Dornbirn ist ein wesentlicher Meilenstein für die Entwicklung des Messepark. Wir freuen uns, dass die Erweiterungspläne des Messepark positiv bewertet wurden”, sagt Geschäftsführer Burkhard Dünser. “Die zusätzlichen Handelsflächen sind die Voraussetzung dafür, dass der Messepark architektonisch erneuert wird und ein zusätzliches, qualitativ hochwertiges Angebot schaffen kann. Sobald die Genehmigung des Landes vorliegt, kann mit der Realisierung des neuen Projekts begonnen werden.“

Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser. <span class="copyright">messepark</span>
Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser. messepark