Diese Unternehmen stehen jetzt im Rampenlicht

Markt / 29.09.2022 • 21:50 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Beim 14. KMU-Preis wurde Martin Eberle (Mitte) als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Ihm gratulierten Christoph Gerster, Wilfried Amann, Robert Sturn, VN-Chefredakteur Gerold Riedmann,  WKV-Präsident Wilfried Hopfner und Landesrat Marco Tittler. <span class="copyright">VN/Serra</span>
Beim 14. KMU-Preis wurde Martin Eberle (Mitte) als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Ihm gratulierten Christoph Gerster, Wilfried Amann, Robert Sturn, VN-Chefredakteur Gerold Riedmann, WKV-Präsident Wilfried Hopfner und Landesrat Marco Tittler. VN/Serra

Vorarlbergs kleine und mittlere Unternehmen bei KMU-Preisverleihung in Dornbirn auf der großen Bühne.

Dornbirn Die kleinen und mittleren Betriebe sind, das zeigt sich wieder in der aktuellen multiplen Krise, das Rückgrat der Vorarlberger Wirtschaft. Damit das so bleibt, brauchen aber auch Beistand, um weiterhin aktiv ihren Beitrag zum Standort leisten zu können. Am Donnerstagabend fand in der Dornbirner Messehalle 12 die Auszeichnung von Vorarlbergs besten Klein- und Mittelbetrieben durch die VN und Wirtschaftskammer Vorarlberg vor rund 200 Gästen statt.

Diese Unternehmen stehen jetzt im Rampenlicht
Die Gewinner des Wettbewerbs „Vorarlbergs beste Klein- und Mittelbetriebe 2022“ von VN und Wirtschaftskammer Vorarlberg mit den Juroren und Partnern.  Fotos: VN/

Unternehmer des Jahres

Bereits zum neunten Mal wurde auch der KMU-Unternehmer des ­Jahres geehrt: Martin Eberle, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Eberle Automatische Systeme GmbH & Co KG, wurde heuer von der Jury für seine unternehmerische Tätigkeit und seinen Fokus auf Innovation geehrt. Eberles Unternehmen, als Einmann-Betrieb vor 26 Jahren gegründet, ist ein Vorreiter der Automation, dessen Innovationen und Lösungen weit über Österreichs Grenzen strahlen. Neben dem klassischen Maschinenbau ist das Unternehmen, das gerade ein großzügiges neues Firmengebäude in Dornbirn realisiert, dem Maschinenbau auch in den Bereichen Bildverarbeitung Prozessvisualisierung, Softwareentwicklung und Robotik aktiv.

Mutige Entscheidungen

In seiner Begrüßung vor den Gästen aus Wirtschaft und Politik sprach VN-Chefredakteur Gerold Riedmann die derzeit schwierige Lage, in der sich viele Firmen befinden, an: „Es beginnt jene Zeit, in der Unternehmerinnen und Unternehmer mutige Entscheidungen treffen, die darüber entscheiden, wie die Navigation durch die Monate voller Turbulenzen und Gegenwind verläuft“, so Riedmann. Es brauche jetzt kluge Investitionen, Kreativität in Wachstumsbereichen und harte Kostendisziplin. Die Wertschätzung durch den KMU-Preis „verdienen sie mehr denn je“. Ein Dank, den auch Wirtschaftslandesrat Marco Tittler aussprach, Christoph Badelt, Leiter des Österreichischen Fiskalrats, sprach zur aktuellen Lage und zu den Herausforderungen für die kleinen, aber umso wichtigeren Unternehmen.

Fast 60 Vorarlberger Unternehmen, von ganz klein bis 100 Mitarbeiter stark, nahmen heuer am Wettbewerb teil. In den Branchen Handel, Dienstleistung und Tourismus sowie Handwerk und Gewerbe wurde ein Gewinner prämiert, zusätzlich wurden jeweils zwei Auszeichnungen vergeben. 

KMU-Preis 2022

KMU-UNTERNEHMER DES JAHRES Martin Eberle, Eberle Automatische Systeme GmbH & Co KG, Dornbirn

 

HANDEL

VO ÜS Vorarlberger Limo Werk GmbH (Gewinner), Clean Consulting Austria – Reinigungsfachmarkt MTH Handels GmbH, Dornbirn (Auszeichnung) PÖZ Parkett & ökologischer Wohnbedarf Handels- und Beratungs GmbH, Hohenems (Auszeichnung)

 

DIENSTLEISTUNG/TOURISMUS

MEINbusiness GmbH, Altach (Gewinner), Arlberg Biberkopf Tourismus GmbH (Berghotel Biberkopf), Warth (Auszeichnung), D‘ Eisprinza z‘ Bludaz Frank & Tscholl OG, Bludenz

 

GEWERBE/HANDWERK

e.battery systems GmbH, Wolfurt (Gewinner), Frick Burtscher Holz mit Technik GmbH, Dornbirn (Auszeichnung), TerraTec Maschinenbau GmbH, Bludenz-Bings (Auszeichnung)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.