Rote Karte für Collini

Markt / 19.10.2022 • 22:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Rote Karte für Collini

Die Belegschaft des Unternehmens Collini zeigte ihrem Aufsichtsratsvorsitzenden Johannes Collini deutlich, was sie vom Kollektivvertragsangebot der Metallindustrie hält. Collini, Verhandlungsführer der Arbeitgeber, hat eine Lohn-Erhöhung von 4,1 Prozent angeboten. Bei mehreren Betriebsversammlungen in den Collini-Betrieben machten mehrere Hundert Mitarbeiter (genauso wie in anderen Vorarlberger Industriebetrieben) ihrem Unmut über das Angebot der Arbeitgeber Luft. FA/VN

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.