Beim Metaller-KV geht es zur Sache

Markt / 03.11.2022 • 19:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien, Feldkirch Am Donnerstag- nachmittag trafen sich die Lohnverhandler in der Metallindustrie zu ihrer vierten Verhandlungsrunde, die zu Redaktionsschluss noch im Gange war. In den drei Runden zuvor kamen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf jeden Fall nicht näher: Arbeitnehmer fordern ein Gehaltsplus von 10,6 Prozent, die Arbeitgeber haben 4,1 Prozent und eine Gewinnbeteiligung angeboten. Bei der Betriebsrätekonferenz mit 2000 Arbeitnehmervertretern, wurde für den Fall, dasss auch beim vierten Zusammentreffen kein Abschluss bzw. Kompromiss zustande kommt, ein dreistündiger Warnstreik in allen betroffenen Betrieben in ganz Österreich angekündigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.