Hier steht eine neue Micro-Apartment-Wohnanlage

Markt / 15.11.2022 • 11:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die neue Microliving-Anlage von Clemens Pichler versteht sich speziell als Angebot an die grenznahe Industrie und an Pendler. <span class="copyright">sams </span>
Die neue Microliving-Anlage von Clemens Pichler versteht sich speziell als Angebot an die grenznahe Industrie und an Pendler. sams 

Zweites Projekt: 18 Wohnungen in der Größe von unter 30 Quadratmeter.

Feldkirch Micro-Apartments erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nun gibt es ein weiteres Projekt mit Kleinstwohnungen in Grenznähe.

Mitte November 2022 beziehen im Zentrum von Nofels die ersten Mieter ihre neuen Micro-Apartments. Die voll möblierten Kleinwohnungen stoßen vor allem bei Pendlern nach Liechtenstein, aber auch bei der Vorarlberger und grenznahen Wirtschaft auf Interesse: Denn für viele Firmen seien die bezugsfertigen Wohnungen ein starkes Argument bei ihrer Suche nach Fachkräften, sagt Clemens Pichler, Investor sowie Gründer und Geschäftsführer der Pichler Rechtsanwalt GmbH mit Sitz in Dornbirn.

Micro-Apartments als Betriebswohnungen können bei der Fachkräfteansprache von großem Vorteil sein.  <span class="copyright">sams</span>
Micro-Apartments als Betriebswohnungen können bei der Fachkräfteansprache von großem Vorteil sein.  sams

Mietwohnungen

Insgesamt 18 Wohneinheiten in der Größe von unter 30 Quadratmeter stehen zur Verfügung. Die Wohnanlage entstand im Auftrag von Clemens Pichler und dessen Pegasus Group.

Alternative zu Bed-and-Breakfast

„Wir bekommen für die im Juli 2022 eröffneten Dornbirner Wohnungen immer noch bis zu 50 Anfragen pro Woche. Bei den Nofler Unterkünften wird es sich nicht anders verhalten“, erzählt Clemens Pichler und führt weiter aus: „Gerade die Vorarlberger und die Wirtschaftsbetriebe im angrenzenden Liechtenstein suchen händeringend nach attraktivem Wohnraum für ihre Fachkräfte: Für Personen, die bei uns im Land ihre Ausbildung machen oder einfach zeitlich begrenzt für zwei bis drei Monate in die Region kommen. Unsere Wohnungen sind urban-stylisch und eine sympathische, kostengünstige Alternative zu Bed-and-Breakfast-Portalen.“

Alle Micro-Apartments sind mit Designermöbeln und WLAN ausgestattet. <span class="copyright">sams</span>
Alle Micro-Apartments sind mit Designermöbeln und WLAN ausgestattet. sams

Wohnraum ab 600 Euro

Der Mehrwert einer Wohnung in einer Microliving-Apartmentanlage bestehe darin, dass sie sich bei Bedarf einfach vernetzen und schnell eine soziale Anbindung finden können, so Clemens Pichler. „Für Fachkräfte, First Movers und Young Professionals, die nicht bei jeder beruflichen Veränderung eine Wohnung neu einrichten wollen, ist unser Konzept ideal. Sie bekommen eine leistbare, funktionale und voll ausgestattete Wohnung mit Designermöbeln inklusive WLAN und Betriebskosten ab 600 Euro, ein Rundum-Sorglos-Paket.“

Clemens Pichler auf der Terrasse seiner Micro-Apartment-Wohnanlage in Dornbirn. <span class="copyright">sams</span>
Clemens Pichler auf der Terrasse seiner Micro-Apartment-Wohnanlage in Dornbirn. sams
In Dornbirn sind es insgesamt 40 Apartments. Pichler investierte in beide Anlagen einen zweistelligen Millionenbetrag. <span class="copyright">sams</span>
In Dornbirn sind es insgesamt 40 Apartments. Pichler investierte in beide Anlagen einen zweistelligen Millionenbetrag. sams

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.