Warnstreik auch bei den Brauereien

Markt / 28.11.2022 • 22:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Der Eisenbahnerstreik verstellt den Blick auf andere Branchen. Am Montag standen nicht nur die Züge still, auch in den Brauereien wurden Warnstreiks durchgeführt. Allerdings nicht in den Vorarlberger Braustätten. „Über die Teilnahme entscheiden die Betriebsräte“, informiert der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Pro-GE, Wolfgang Fritz. im Gespräch mit den VN. Hermann Edler, Pro-GE Österreich: „Bisher gibt es kein ausreichendes Angebot für die Beschäftigten der Brauindustrie.“ Den geforderten elf Prozent stünden ein angebotener „Fixbetrag von 100 Euro und eine Einmalzahlung von 300 Euro“ gegenüber: „Das entspricht ungefähr 3,5 Prozent“. Damit sei man weit weg von der zugrunde gelegten Inflation von 6,9 Prozent.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.