Bludenzer Kraftwerksbauer meldet Insolvenz an

Markt / 11.12.2022 • 22:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bludenz Der Bludenzer Kraftwerksbauer Bertsch Energy stellt heute, Montag, beim Landesgericht Feldkirch den bereits angekündigten Insolvenzantrag. Das teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Der Antrag beinhalte bereits die Ankündigung, dass an einer Auffanggesellschaft gearbeitet werde, die mit den Mitarbeitern der Bertsch Energy bestehende und  künftige Projekte realisieren soll. „Die diesbezüglichen Investorengespräche werden intensiv geführt. Es gibt mehrere Interessenten, die von der Möglichkeit einer erfolgreichen Fortführung überzeugt sind“, betont der Geschäftsführer der Holding, Hubert Bertsch. Von der Insolvenz sind 156 Mitarbeiter betroffen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.