Verhandlungen gescheitert, Bierbrauer streiken

Markt / 11.12.2022 • 22:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Nachdem auch die am Sonntag kurzfristig angesetzte sechste Verhandlungsrunde zum Brauerei-Kollektivvertrag gescheitert war, wurden in der Branche am Sonntagabend ab 22 Uhr landesweit Streiks gestartet. 

Die Gewerkschaft fordert aktuell eine Lohnerhöhung von zehn Prozent, das Angebot der Arbeitgeber liege bei sieben Prozent. Der Streik war vorerst für 24 Stunden anberaumt, könne aber auch verlängert werden, sagte die Verhandlerin der Arbeitnehmerseite, Bianca Reiter (PRO-GE), der APA. Der nächste Gesprächstermin soll am 21. Dezember stattfinden. Aus Sicht der Gewerkschaft sei das aber „sehr spät“, so Reiter.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.