Wirtschaft aktuell

Markt / 22.12.2022 • 22:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Deutsche Autobauer wie BMW verlieren in China Marktanteile. afp
Deutsche Autobauer wie BMW verlieren in China Marktanteile. afp

Immobilien günstiger

Wiesbaden Die gedämpfte Immobiliennachfrage schlägt auf die Preise für Wohnungen und Häuser in Deutschland durch. Der Preisanstieg schwächte sich im dritten Quartal innerhalb eines Jahres deutlich ab. Im Vergleich zum Vorquartal waren Wohnimmobilien sogar um 0,4 Prozent günstiger, so das Statistische Bundesamt.

 

Höherer Lohn

Ankara Der monatliche Mindestlohn in der Türkei wird laut Präsident Recep Tayyip Erdogan 2023 auf 8500 Lira (rund 429 Euro) steigen. Dies sei eine Erhöhung um 50 Prozent zum Juli und um 94 Prozent gegenüber Jänner 2022.

 

Deutsche Autobauer verlieren in China

Stuttgart Während sich der Autoabsatz in China kräftig erholt hat, hinken deutsche Autobauer auf ihrem wichtigsten Markt weiter hinterher. Um rund 15 Prozent legte der Automarkt im Reich der Mitte von Januar bis September dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, wie Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer mitteilt. Volkswagen, BMW/Mini und Mercedes-Benz verkauften in dem Zeitraum seinen Zahlen zufolge jedoch weniger Autos als noch 2021.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.